Dienstag, 5. Januar 2010

Porzellanmalerei * porcelain painting


Geschenke müssen nicht teuer sein

Das ist ja nichts Neues.
Aber preiswert kann auch einzigartig sein....



Ich kaufte beim Discounter zwei Tassen  und im Bastelbedarf einen Tiegel schwarze  Porzellanfarbe .
Später suchte ich alte Scherenschnitte heraus und malte mit einem feinen Pinsel die Motive mit der schwarzen Farbe auf die Tassen. Man benötigt  übrigens kein Wasser zum Malen!



Anschließend lässt man die Malerei antrocknen. Ich plane dafür immer 2 Stunden ein.
Danach heize ich den Backofen auf 170 Grad vor.
Wenn die Temperatur erreicht ist, stelle ich das Porzellan für 30 Minuten in den Ofen.
Dann wird der Backofen einfach ausgeschaltet und geöffnet.
Das Malgut lasse ich darin langsam erkalten.
Die Tassen sind dann spülfest.
Auf der Farbe steht zwar * spülmaschinenfest*, doch das stimmt nicht.  Auf Dauer gesehen wäre es ja schade, wenn die Mühe umsonst wäre.



Ich habe die Tassen in einen schwarzen Karton gesteckt, der mit Seidenpapier ausgekleidet war.
Dazu legte ich noch etwas zum Knabbern und schon hatte ich ein einzigartiges Geschenk.




Außerdem legte ich noch ein selbst genähtes Herz dazu.
Ich habe es an eine Tante und einen Onkel verschenkt, die sich sehr gefreut haben und gleich überlegten, welche Märchen auf den Tassen dargestellt waren. :-)

Eure
Claudia





Kommentare:

  1. Ich finde die Tassen wunderschön. Doch man kann auch mit echten Porzellanfarben malen, das muss dann zwar beim Töpfer gebrannt werden, und ist aufwändig, aber man kann es in die Splümaschine stecken. bei mir überlebt NICHTS was das nicht abkann, da die Kinder die Maschine füllen.....

    AntwortenLöschen