Samstag, 29. Mai 2010

Rosmarin * rosemary


Duft des Südens ...



Ich liebe Rosmarin als Gewürz in der Küche. 
Oft mache ich Rosmarinkartoffeln, denn die schmecken herrlich und
 sind ganz schnell gemacht.



Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, kleine geputzte Kartoffeln 
mit Schale hinein geben und 
bei mittlerer Hitze ca. 10 bis 15 Minuten braten
Mit Rosmarinnadeln und groben Meersalz würzen. Fertig!

Das Ganze geht aber auch im Backofen mit größen Kartoffeln.
Diese viertelt man, legt sie auf ein Backblech und
beträufelt sie ebenfalls mit Olivenöl.
Den grob gehackten Rosmarin und das Meersalz streut man darüber,
dann backen und fertig.

Ein kleiner Salat dazu und Oliven ....hmmmmm   ;-)


Wer es noch nicht kennt, aber Rosmarin mag, sollte es unbedingt probieren.
Ich lasse mir oft von Freunden aus Spanien frisch gepflückten Rosmarin mitbringen.
Der ist noch intensiver im Geschmack und man kann ihn gut trocknen.

Gutes Gelingen,

Eure


Kommentare:

  1. STIMMT - sie sind himmlisch. Wir machen allerdings, wenn möglich auch noch Knoblauch und viele Zwiebeln als Abwechslung mit bei. Bei uns mag es die ganze Familie - meinen mäkeligen Sohn eingeschlossen.
    Die Bilder zu dieem Tip sind einfach toll.
    Schönes Wochenende wüncht
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, liebe Claudia! Gab es bei uns erst vorgestern zum Abendbrot mit einem leckeren Frühlingssalat und Gefüllter Putenbrust! *yummi*
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebste Grüsse,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Ja schmeckt super lecker - leider sind mir meine beiden Rosmarinbüsche übern Winter wieder eingegangen. Ich liebe auch den Originalen aus dem Süden - der hat viiiiel mehr Aroma. Schönes WE wünscht Monika

    AntwortenLöschen