Dienstag, 24. August 2010

Geschenk * Gift

Otto Neckermann Mirabeau Impressionen Madame Vogue Elle
Mamas Kram Bonjade  DaWanda
Für eine Silberhochzeit ...


 ... habe ich einen kleinen Blumenstrauß binden lassen,
indem ein Geldgeschenk verborgen war.
Anstatt einer gekauften Karte, habe ich einen Kranz, 
passend zum Blumenstrauß gemalt.


Aber es war mir zu plump, einfach das Papier zu überreichen.
Also nähte ich einen Rahmen aus Stoff um das Aquarell.


Ein Rahmen ist ja zum Aufhängen gedacht, 
also nähte ich an den Rahmen noch zwei Aufhänger,
damit es auch gerade hängen kann.

Da entdeckte ich zufällig einen Drahtbügel. 
Daran würde das Bild gut aussehen.


Aber das Wandbild sah noch zu nackt aus,
deshalb nähte ich noch ein Herzchen und
knotete es an den Bügel.
Auf die Rückseite des Bildes schrieb ich eine kleine Widmung.


So verschenkte ich den Blumenstrauss mit der selbst gemachten Karte.
Die Beschenkten mögen die Farbe Grün.
Die Braut trug ein grünes Kleid zur Silberhochzeit . 
Das Paar hat im Haus einige Räume grün gestrichen,
deshalb sollte das Wandbild gut hinein passen.

Wenn dem Silberpaar der Bügel nicht gefällt,
können sie ihn abnehmen und 
das Bild, zum Beispiel, mit einem weißen Holzrahmen versehen.

Ich bin schon gespannt, ob und wo es einmal hängen wird.


Kommentare:

  1. Wow,

    über so ein individuelles Geschenk würden mir die Tränen kommen vor Freude. Aber meist ist es so, daß selbst Kreative nicht so beschenkt werden, wie jetzt dieses glückliche Silberpaar.
    Eine ungewöhnliche,aber tolle Idee, ein künstlerisches Papierblatt mit Stoff zu umnähen.
    Auf jeden Fall würde ich alles so lassen. Kannst uns ja informieren, wie es angenommen wurde, das würde mich interessieren.
    Ganz klasse!
    Kreative Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, so was schönes...... ich bin total begeistert!

    LG Renate

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht wunderschön aus und ist ansich schon ein unglaublich schönes Geschenk!

    AntwortenLöschen