Donnerstag, 23. September 2010

Im Herbstwald * in the autumn forest

mushrooms  Fliegenpilz Maronen Röhrling



Was macht so eine Bloggerin eigentlich den ganzen Tag? 
Sitzt sie nur am Computer oder an der Nähmaschine, oder stylt sie permanent an ihrem Haus herum?
Also, ich bin gestern sehr früh aufgestanden und habe einige Stoffäpfel für mein Küchenfenster fertig genäht. Danach habe ich den Haushalt gemacht und bin gegen elf Uhr in den Wald gefahren. Ich wollte nach Pilzen schauen. Der Wald war voll mit Pilzen. Da ich mich nicht so gut auskenne, habe ich mich auf Maronenröhrlinge konzentriert.
Es war so wunderbar im Wald. Ich bin auf Moosbetten gelaufen, die Gräser strahlten im herbstlichen Sonnenlicht und in der Ferne hörte man lediglich einen Bussard, sonst herrschte absolute Stille.
Mein Korb war nach einer Stunde mit Maronen gefüllt und ich fuhr nach Hause und zauberte mit Pilzragout gefüllte Pfannekuchen.


Danach habe ich mich gesonnt, mit meinen Lieben einen Kaffee getrunken, im Malstudio unterrichtet und dann den ganzen Abend meine *Granny Squares* zusammengenäht. So schaute mein gestriger Tag aus. Ich genieße jeden Tag und jede Stunde.  
Ich weiß natürlich auch, dass es nicht viele Menschen so gut haben und ihre Zeit knapp bemessen  ist. Deshalb zeige ich gerne die Fotos, damit auch die *Zeitknappen* einen Eindruck bekommen, was los ist im Wald. 
 
Eure


Kommentare:

  1. Liebe Claudia,

    Dein Tagesablauf klingt seeeehr gut, habe ich auch so ähnlich, wenn ich frei habe... Deinen Wald bilder nebst Pilzen wirken sehr entspannend, wie der Wald halt so ist...ich genieße das auch sehr...bei uns gibts auch soviele Pilze in diesem Jahr, aber ich kennne mich garnicht aus ...und Granny habe ich auch dauernd zu verarbeiten , einen Decke ist fertig (wenn Du magst , siehe Post),
    Wünsche Dir noch einen s chönen Herbsttag mit Zeit und Muse,
    liebenm Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    Deine Bilder anzuschauen und Deinen Text zu lesen, ist Entspannung pur.
    Mein Lukas würde bei deinem Pilzgericht alles stehen und liegen lassen. Er liebt Pilze...leider ist er der Einzige bei uns zuhause. Ich war zwar früher gerne und oft mit meinem Opa "in den Pilzen", aber gegessen hab ich sie nie.
    Hab einen schönen Tag.
    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Wundervolle Impressionen von deinem Tag, liebe Claudia! Und dein Omelett sieht ja sooo köstlich aus!
    Wir haben neulich auch ein paar Pilze von einem Nachbarn aus dem Wald mitgebracht bekommen... ich hatte mich so gefreut-und lecker waren sie!!!
    Einen lieben Gruß
    Esther

    AntwortenLöschen