Samstag, 18. September 2010

Namensdecke * tablecloth with names

Tilda Stoffe Tischdecke Nähen Bänder Metz Stickgarn 

In einer Schublade, ...



... gut verpackt, habe ich ein altes Stoffstück wieder entdeckt. Es ist mindestens 16 Jahre alt und nach einer Idee meiner verstorbenen Großmutter entstanden. Leider ist die Decke aber nicht fertig geworden.

Meine Oma ließ damals Verwandte und gute Freunde auf ihrerTischdecke unterschreiben, dann stickte sie die Unterschriften mit buntem Stickgarn nach. Diese Idee hat mir damals richtig gut gefallen. Also ließ ich auf einem quadratischen Stoffstück auch meine Freunde und Verwandte signieren.

Als ich den Stoff in der Schublade wiederfand und ihn genau betrachtete, stellte ich fest, dass schon einige Verwandte, die sich auf dem Stoff verewigt hatten, verstorben sind. Aber etwas von ihnen ist, durch die Stickereien, nun noch immer da. Als die Decke entstand, konnte ich noch nicht gut sehr sticken. Trotzdem gefällt mir die Tischdecke immer noch sehr gut.


Kurz entschlossen suchte ich vor einigen Tagen in einem Lädchen einen weiteren passenden Stoff und ein Band für die Tischdecke. Ich habe einen zauberhaften Tilda-Stoff entdeckt, der optimal mit den überwiegend blauen- und ockerfarbigen Stickereien harmoniert.

Das alte Stoffstück habe ich mit einer Stoffkante dieses Tilda-Stoffes umsäumt und das karierte Bändchen zur Zierde aufgenäht. Die so entstandene Tischdecke sieht nun richtig fein aus. Ich werde sie von nun an bestimmt oft für familiäre Kaffeetafeln verwenden und so *alle Verwandten* mit am Tisch haben.
Meine Tochter war an den Unterschriften und den Verwandtschaftsverhältnissen sehr interessiert.
Die Tischdecke werde ich später bestimmt einmal an sie weitergeben. Ein richtiges Erbstück.

Vielleicht gefällt Euch diese Idee ja 
auch so gut wie mir und Ihr werdet davon inspiriert.

Eure




Kommentare:

  1. Guten Morgen Claudia,

    ich bin echt begeistert von diese schönen Idee...das hab ich noch nie gesehen, o.k. Gästebuch mit >Unterschriften , so zunTaufe und Kommunion, das kenn ich , aber ausgestickt....toll und Du hast ihr so wunderschön neues Leben eingehaucht....die Idee mit der Kannte ist gut !!
    Dann viel Freude beim Kaffeetrinken mit dieser sehr individuellen Tischdecke und ein schönes Wochenende,
    lieben Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudia!

    Du erinnerst mich daran, dass auch ich noch eine Tischdecke mit den Namen unserer Hochzeitsgäste im Schrank habe. Meine Mutter hat allerdings die Unterschriften auf einem Block gesammelt und später auf die Decke übertragen. Das war eines unserer schönsten Hochzeitsgeschenke überhaupt.

    Ich muss sie unbedingt vorholen und waschen, damit sie wieder zum Einsatz kommt. Vielleicht ja zu Weihnachten, wenn mal wieder einige der Verwandten anwesend sind.

    Vielen Dank für deinen wunderbaren Beitrag.

    Gruß ines

    AntwortenLöschen
  3. Den Stoff für die Umrandung hast du schön ausgesucht. Ich bin ganz begeistert von der Decke und freue mich schon auf das nächste Kaffeetrinken bei dir, wenn die Decke zum Einsatz kommt.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Idee! Der Stoff passt wunderbar zu der Decke, hast du toll ausgesucht :-)

    LG Renate

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine schöne Idee!!! Und den Stoff den du ausgesucht hast, passt super dazu! GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen