Samstag, 30. Oktober 2010

Quilt-Kissen * quilt pillow


Ich habe vor einiger Zeit mit einem Patschwork-Quiltkissen angefangen.
Es war das erste Mal, dass ich gequiltet habe.

Meine Vorstellung von dem Kissen war folgende:
Ein rechteckiges Kissen von 50x70 cm Größe.
Die linke Hälfte sollte aus Sechsecken bestehen,
die rechte Hälfte aus Stoffstreifen und Häkelspitze.

Die Stoffe dafür kaufte ich in verschiedenen Läden.
Nach Anleitung von MAMAS KRAM wurde der Stoff in Sechsecke geschnitten.



Dann begann die Handnäharbeit. 
Sechseck für Sechseck entstand so und 
schon bald konnte ich sie aneinander nähen.

Diese Arbeit verlegte ich gerne in die wärmende Nachmittagssonne.


Da ich blutige ja Anfängerin war, hatte ich einige Probleme.
Aber irgendwie hat es funktioniert und die Sechseckseite des Kissens 
wuchs und wuchs.


Als es endlich geschafft war,
habe ich den Sechseckabschnitt auf ein altes Stofflaken genäht und dann verschieden farbige Stoffstreifen daran gesetzt. Häkelbordüren gaben dem Ganzen den letzten Pfiff.



Das Kissen ist jetzt fertig geworden und gefällt mir richtig gut. Es hat eine Größe von 40 x 60 cm. 
Die rechte Schmalseite ist offen geblieben, damit man das Inlett heraus holen kann. 
Ich habe diese Seiten des Kissens mit einigen Druckknöpfen versehen.



Aber ehrlich gesagt, bin ich vom Quilten erst einmal geheilt.

Ich bewundere Renate und all die anderen Menschen,
die eine gequiltete Handarbeit nach der Anderen anfertigen. Chapeau!

Außerdem möchte ich mich noch einmal ganz herzlich für Eure lieben
Kommentare bedanken. Es ist immer eine große Freude für mich sie zu lesen.

 Eure




Kommentare:

  1. Liebe Claudia,

    schön ist das Kissen geworden, die Farben und Muster passen toll zusammen.

    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudia,
    dein Kissen ist einfach nur traumhaft. Bin durch Zufall auf deinen Blog gestossen und einfach nur begeistert von den schönen Bildern.
    Dir ein schönes Wochenende!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Wow, da ziehe ich nun aber meinen Hut vor Dir!-Das alles von Hand zu nähen!...
    Das ist wirklich eine ganz schöne Leistung... mit der Maschine sitzt man ja schon einige Zeit an so einem Kunstwerk, aber von Hand... da kannst du wirklich stolz drauf sein!
    Ich wünsche dir schon mal ein schönes-langes Wochenende...mit viiiel Sonnenschein!
    Einen lieben Gruß
    Esther

    AntwortenLöschen
  4. Ach so, die Tasche habe ich mir aber nicht mehr gegönnt ;o)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Claudi,

    das Kissen ist toll geworden.
    Ich bewundere Deine Ausdauer, wirklich.
    Und dass alles, was Du angreifst, gelingt.

    Genau wie Du habe ich auch schon Vieles ausprobiert: töpfern z.B., Stricken, Häkeln.

    Aber immer wieder bin glücklich zu dem zurückgekehrt, was meine Passion ist: dem Schreiben.

    Lieber Gruß
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. boah!!
    das muss ja eine unglaubliche arbeit gewesen sein!!
    aber es hat sich gelohnt, voll schön ist dein polster geworden!!!!

    lg nora

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Claudia,
    das sieht nach sehr viel Arbeit aus... aber so wunderschön, da hat sich jede Minute gelohnt!

    Ich mag die Farben, und die Zusammenstellung - ein ganz wundervolles Kissen!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen