Dienstag, 9. November 2010

Lerchen * Larks


 
 

Momentan liebe ich Lerchenzapfen über alles. Ich habe im nahegelegenen Wald reichlich davon gesucht.
Für meine geweißelten Kerzenleuchter vom vergangenem Jahr gab es nun endlich auch wieder neue Kränzchen. Natürlich selbst gemacht aus den Lerchenzapfen.

Für einen Kranz habe ich zehn Zapfen, mit der Klebepistole, aneinander geklebt.
Auch wenn sie sehr zerbrechlich aussehen, halten die Kränzchen trotzdem eine Menge aus.
Die Kränzchen sehen niedlich aus und passen wunderbar zum Herbst. Aber natürlich passen sie ebenso gut zur nahenden Adventszeit.

Nachbasteln ist erwünscht! ;-)


Eure


Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    du scheinst die Lärchenäste genauso zu mögen wie ich.
    Deine Idee ist toll, aus den kleinen Zapfen einen Kranz zu basteln.
    Auch ich finde, dass sie ein schönes, natürliches Dekoobjekt für Herbst und Advent sind. Für dich sind sie sicher auch ein tolles Vorbild zum Malen, ich freue mich schon auf den Post mit einem tollen Bild eines Lärchenzweigs.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,

    die Kränze sind wunderschön! Das würde ich auch gerne mal machen - halten sie denn durch das pure Kleben trotzdem gut?

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. liebe Claudia, wie immer ein Vergnügen, was in Begeisterung mündet, wenn ich dein Blog besuche... muss doch einmal für länger bleiben, suche noch gute Deko-Ideen für das Bad (klein und weiß :-) ... wünsche Dir weiterhin soviel Kreativität wie bisher ... liebe Grüße Ursa

    AntwortenLöschen