Mittwoch, 6. April 2011

Bärlauch * Wild garlic

Jetzt ist wieder Hochsaison für Bärlauch:
FRISCHE FRÜHLINGSKRÄUTER


Bei einem Rundgang durch den Garten kam ich an meinem Kräuterbeet
vorbei und entdeckte den ersten Bärlauch.
Ich habe gleich einige Stengel geerntet und in die Küche gebracht..
Daraus mische ich eine Curry-Bärlauchbutter zusammen,
die zu vielen Grillgerichten köstlich schmeckt.


Das Rezept von der Curry-Bärlauchbutter
ist aus einem Kochbuch mit unzähligen Bärlauch Rezepten.
Das Bärlauch Kochbuch von Andrea Kösslinger und Sybille Reiter
ist vom Schnell Verlag.

Vom letzten Stadtbummel habe ich einige
Gewürze mitgebracht, die ich nun verwenden kann.



Ich liebe Gewürze und wenn sie dann noch in 
schönen Verpackungen lagern, kann ich ihnen nicht widerstehen.

Mit den ersten Kräutern kommt endlich Abwechselung in die Küche.
Da macht das Kochen doppelt soviel Spaß.








Kommentare:

  1. guten Morgen, liebe Claudia,
    Bärlauch fidne ich auch gnaz toll, wir haben mal einen im Garten angesiedelt, aber er ist wieder verschwunden, so dass ich eben immer mal welchen kaufe! Ich finde den Geschmack wirklich toll!
    du hast so wunderschöne Fotos in all deinen postings, auch die gelben Frühlingsbilder sind einmalig schön!
    Liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    na da hatten wir wohl den gleichen Gedanken ;o)) Ich habe gestern das 1. Mal in diesem Jahr Bärlauch-Pesto gemacht. Ich liebe den Geschmack, habe dann Fisch damit eingepinselt und in Folie auf dem Grill zubereitet - war super. Aber Deine Fotos sind wiedermal wirklich super gelungen, ach könnt ich das doch auch ;o))) Liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Annette - ich liebe Bärlauch -habe auch welchen im Garten udn machen daraus immer Bärlauchbutter -dein Rezept hört sich gut an ...darf ich es ausprobieren???? - werde ihn am WE verarbeiten...gglg tina

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe gestern auch eine ganze Menge Bärlauch aus dem Wald geholt. nachdem ich ihn schön kleingeschnitten und teilweise gemörsert hatte, gab´s ein ziemliches Aroma in der Küche :-)
    Ich freu mich schon auf den Dip, den ich daraus machen werde, mit frischem selbstgebackenem Brot....hmmmm
    Liebe Grüße

    Heike

    AntwortenLöschen