Mittwoch, 1. Juni 2011

Balkongeschichten * balcony storys

Thema Geranien:


Der Regen gestern hat der Natur so gut getan. Der Lavendel und die anderen Stauden ließen schon vor Trockenheit die Köpfe hängen. Jetzt stehen sie wieder prall und in voller Pracht im Staudenbeet.
Ich habe mir einige Schmuckgeranien für die Balkonkästen angeschafft, die zauberhaft schöne Blüten haben.


Die letzten Stiefmütterchen neigen sich mit ihrer Blütenpracht dem Ende entgegen und ich muss mir etwas neues als Ersatz einfallen lassen. Gestern habe ich leider bei meinem Zitronenbaum, der auch seit März auf dem Balkon steht, einen Schädling festgestellt. Also habe ich heute kurzerhand alle Äste gekappt. Mal schauen, ob sich das Bäumchen noch erholen wird. Eine Zitrone hängt noch an einem seiner Äste und es sieht  richtig erbärmlich aus. Naja..... die Hoffnung stirbt zuletzt.

Dafür kommt der Rucola so richtig gut. Ich habe einige Pflanzen in den Garten gepflanzt und am Wochenende kann ich ihn bestimmt zum ersten Mal ernten. Da wir im Moment keine rohen Tomaten verzehren, können wir Morzarella-Rucola-Tomaten vergessen. 
Dafür sind die ersten Erdbeeren auf dem Erdbeerfeld in der Nähe reif. Vielleicht mache ich Erdbeer-Rucola-Salat. 

Mich nervt dieser neue Virus absolut. Man hat sich so auf das frische Gemüse gefreut und nun mag man es nicht essen. Wie ist das bei euch? Eßt ihr beispielsweise noch gegrillte Tomaten oder gefüllte Paprikaschoten, oder meidet ihr die rohen und die erhitzten Gemüse? Ich fühle mich im Moment sehr verunsichert.



Kommentare:

  1. Hallo Claudia, ich finde das mit dem Gemüse auch sehr nervig. Bald kann man gar nichts mehr essen ohne Bedenken zu haben. Und gerade jetzt im Sommer ist es doch schön etwas leichtes und salatiges zu essen. Gemüse das gekocht wird essen wir weiterhin. Gott sei Dank haben wir schon sehr schönen Salat im Garten, den können wir auch ohne Bedenken verzehren.
    Ich habe gestern auch die letzten Stiefmütterchen abgeschnitten und in ein kleines Väschen gestellt. Schade drum, die waren dieses Jahr besonders schön. Aber die Geranien sind auch wundervoll.
    Ganz liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  2. Ihr neuer Pelargonium ist sehr schön! Schade, die Geschichte des Virus, aber es scheint, dass überhaupt nicht abhängig von Gurken. (Zumindest ist das, was sie im Fernsehen in Italien sagen) jedoch zur Sicherheit am besten zu vermeiden, sie zu essen. Grüße
    Gilda

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöen Bilder; der alte Tisch hat´s mir angetan. GLG Sabrina

    AntwortenLöschen