Dienstag, 27. Dezember 2011

Kuchen * cake

Backen:

Hallo ihr Lieben, hattet ihr schöne Weihnachtsfeiertage? Die Zeit ist so schnell verflogen, man kann es kaum glauben. Mit Bildern von unserem Weihnachtskuchen lasse ich die Weihnachtstage langsam ausklingen. Es war eine schöne, familiäre und gemütliche Zeit. 
Es gab wenige, aber dafür sehr schöne Geschenke.

Wunderbar finde ich beispielsweise das Buch von Imke Johannson "Spaziergang durchs Jahr".
Darin werde ich bestimmt noch oft blättern und mir Inspirationen holen.

Das Wichtigste ist aber, dass die Familie und Freunde in dieser Zeit zusammen finden. Wie in jedem Jahr werden wir unsere Freunde bald wieder zum "Weihnachtsplätzchenvernichtungsessen" treffen.
Was das ist?
Bei uns ist  dann Tag der offenen Tür und alle Freunde die zu uns kommen, bringen ihre Plätzchenreste, Stollen und Honigkuchen mit. Wir sorgen für die Getränke und dann wird geklönt, gelacht und gegessen.
Am Ende des Tages werden die Plätzchendosen leer sein und Gäste glücklich und zufrieden Heim gehen.
In diesem Jahr haben wir auch neue Gesichter dabei. Das ist immer besonders interessant.
Wenn ihr das auch gerne miterleben würdet, fangt doch einfach damit an, eure Freunde einzuladen. Vielleicht sind es beim ersten Mal nicht so viele Leute, aber es ist trotzdem toll sie zu treffen.


Ich wünsch euch einen tollen Tag,


Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    der Kuchen ist ein Traum, so kunstvoll verziert echt hammermäßig.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Das war ja ein wunderschöner Kuchen, der ist eigentlich zu Schade zum Essen.
    Das mit dem Resttreffen ist ein super Idee. Wir machen heute unsere obligatorische Wanderung. Das Wetter ist allerdings nicht so gut.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben noch einen guten Start ins neue Jahr und laßt es euch gut gehen Annerose

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmmmmmmmmmmmmm ... sieht der lecker aus.

    Sehr schöne Idee für das Vernichten aller Süßigkeiten jeder Art.

    Herzlichste Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine feine Idee. Da ich dieses Jahr erst sehr spät mit dem Plätzchenbacken und -essen angefangen habe, finde ich sie noch ganz schön lecker und esse sie mit viel Genuss. Wer weiß, ob da überhaupt was übrig bleibt? Ich freue mich, dass du auch ein schönes Weihnachtsfest hattest und wünsche dir einen guten und sicheren Rutsch ins neue Jahr.
    Liebste Grüße, Nova

    AntwortenLöschen
  5. Der Kuchen war ja toll verziert, muss ich mir mal merken für unseren nächstes Jahr, der bekommt nämlich seit Jahren einfach Marzipansterne drauf.
    Das Restevertilgen ist eine wunderbare Idee!
    Lieben Gruß
    Ursel

    AntwortenLöschen