Samstag, 17. März 2012

Kuchen

Backen:

Diesen herrlich fluffigen Bananen-Himbeer-Kuchen habe ich heute gebacken. Das Rezept habe ich aus der SAVEURS Ausgabe vom Juli/August 2011. 

Der Kuchen war kinderleicht zusammen gemixt, da alle Zutaten mit einem Joghurtbecher abgemessen werden konnten. 
Der original Kuchen wurde mit Rhabarber gemacht. Da es diesen noch nicht gibt, habe ich einfach Bananen genommen.


Das Beste jedoch war, dass meine Familie und ich den Kuchen im Sonnenschein auf dem Balkon genießen durften. Ich habe heute schon den Staudengarten auf Vordermann gebracht und den weißen Nigellasamen von der lieben Maren ausgesät.  

Wie war es heute denn bei Euch?

Hier das Kuchenrezept für ca.20 Stücke:
2 Bananen
250g Himbeeren (ich benutzte Tiefkühlhimbeeren)
2 Becher Sahnejoghurt à 150g
2 Becher Mehl
2 Becher Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
5 Eier
2 Becher Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanille
2 Tl abgeriebene Schale einer Bio-Orange
1 1/2 Becher neutrales Öl
6 El Pinienkerne
3 El Puderzucker


  1. Joghurt in eine kleine Schüssel geben und einen Becher sorgfältig ausspülen, trocknen und als Maß benutzen. Das tiefste Blech des Backofens mit Butter einfetten und dünn mit Mehl einstäuben. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft 180 Grad)
  2. Mehl und Stärke mit dem Joghurtbecher abmessen und mit dem Backpulver in einer seperaten Schüssel vermengen.
  3. Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer in einer großen Rührschüssel schaumig rühren. Erst den Joghurt und die Orangenschale, dann die Mehlmischung unterrühren. Zuletzt das Öl gründlich unterrühren. Die Bananen zerdrücken und mit dem Teigschaber unter die Masse heben. Den Teig auf das vorbereitete Blech geben und gleichmäßig verstreichen. Die Himbeeren auf den Teig setzten und leicht hinein drücken. Den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten 15 Minuten Vorbacken.
  4. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Pinienkerne darauf verteilen. Mit 2 El Puderzucker bestäuben. Weitere 20-25 Minuten backen. Wenn der Kuchen goldgelb ist aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Vor dem Servieren nochmals mit Puderzucker bestäuben.
Der Kuchen kann auch mit Johannis-, Stachel- oder Brombeeren, Aprikosen und Mirabellen belegt werden.

Ich wünsche Euch einen gemütlichen Sonntag, Eure




Kommentare:

  1. Ja, geht völlig ohne Worte. Sieht himmlisch, locker, lecker aus und duftet sogar bis hierher. Stell Dir vor... Dein wunderbarer Kuchen.
    Gute Nacht und ganz liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht echt lecker aus :)
    GGLG Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen sieht oberlecker aus und die Zutaten sind auch nicht zu verachten.
    DANKE, endlich mal wieder ein neues Rezept zum Ausprobieren für mich.
    Einen wunderschönen Sonntag wünscht Dir
    Joona

    AntwortenLöschen
  4. Solche Rezepte mag ich- einfach-schnell-LECKER :-)
    Ich bin gestern mit meiner Tochter nach Maastricht gefahren, was wir ja leider im Winter nicht geschafft hatten.
    Es war echt ein spannender Mutter-Tochter Tag für uns :-)
    Leider hat sich der Himmel schon früh ganz zu gezogen, aber es war immerhin bis zum Abend noch trocken- heute sieht das schon wieder anders aus- schade, die Sonne war so wunderschön die letzten Tage...(auch wenn ich sie fast nur von drinnen, durch´s Fenster gesehen habe)
    Ich wünsche Dir auch noch einen schönen Sonntag!
    Lieben Gruß
    Esther

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,

    der Kuchen sieht toll aus und sicherlich schmeckt er noch viel besser. Wobei ich sagen muss, dass ich Rhabarba bevorzuge :)

    Bei uns war es gestern und ist es leider auch heute wieder, nur grau in grau. Keine Sonne :(
    Aber ich hoffe sie zeigt sich bald wieder bei uns für schöne Stunden draußen :)

    LG und einen schönen Sonntag.
    Amarilia

    AntwortenLöschen
  6. Bananen, Joghurt und einfache Rezeptur - das kann nur gut werden!!! und muss ich auch mal ausprobieren. Bei uns war auch allerschönstes Frühlingswetter, was mich sehr motiviert hat (siehe Gartenarbeit auf meinem Post :-).
    Hab noch einen schönen Sonntag,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Hmh, der sieht klasse aus...und schön leicht! Joghurtbecher... 150 g nehme ich mal an??? LG vom KleinenLieschen ♥

    AntwortenLöschen
  8. Banane, Himbeer, Pinienkerne... eine schöne Kombination. Hab Dank, für das Rezept.....wird sofort gespeichert.
    Leider regnet es hier in Hannover, aber ab Di kehrt die Sonne zurück!
    Weiterhin frohes gärtnern!
    LG
    Annika

    AntwortenLöschen
  9. ...superlecker schaut der Kuchen aus, garantiert werde ich den nachbacken, klingt super!
    Danke fürs Rezept und alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen