Montag, 30. April 2012

Notizbuch * notebook


       ***********************************************************************

***********************************************************************
In KELLY`S CORNER habe ich die Idee 
für ein neues Notizbuch aufgeschnappt.
Im 1-Euro-Shop fand ich schon bald ein liniertes A5 Heft.
Mit Geschenkpapier und Masking Tape 
wurde es sofort aufgehübscht.
 
   ***********************************************************************
***********************************************************************
Eine halbe Tortenspitze und Klebebordüre 
gaben dem Heft den letzten Schliff. 
Mit der Prägemaschine stanzte ich noch die
Beschriftung für das Notizbuch. 

***********************************************************************

**********************************************************************
Mit einem Zierknopf beendete ich die Arbeit an dem Büchlein.

Ein individuelles Notizbuch ist so
 innerhalb von einer halben Stunde entstanden.

Ich freue mich schon auf die erste Notiz!

Machts Euch heute schön, Eure






Samstag, 28. April 2012

Ausflug nach * trip to LIMBURG

Reisebericht:










Heute sind wir dem Sauerland entflohen und haben Limburg besucht, die Stadt an der Lahn . Eine wunderschöne, historische Stadt mit einem stolzen Dom, der 1206 erbaut wurde, 1235 geweiht wurde und ein Meisterwerk der Spätromantik ist. 

 
Überall in der Altstadt verteilt gab es kleine Restaurants, Cafés und Lädchen. Besonders gut gefiel mir das Schokoladenhaus. Aber es gab auch diese schönen Shops, die wir Bloggerinnen so lieben und aus denen wir nicht mehr heraus zu kriegen sind (lächel).


Mit einem Spargelgericht und Weizenbier ließen wir den Tag ausklingen. 
Wenn Ihr mal nicht wisst, wohin Ihr einen Ausflug machen könnt, dann besucht doch einfach Limburg an der Lahn. 

Einen schönen Sonntag wünscht Euch







Freitag, 27. April 2012

Aus Paris * from Paris

Tea

Ich wollte Euch ja noch gerne zeigen was ich vom Töchterchen aus Paris bekommen habe. 
Es ist eine Packung französischer Kusmi Tea 
St. Petersburg mit Bergamotte. Hab mir gleich ein Kännchen davon gebrüht. 
Hmmm ... 
In Deutschland gibt es den Tee nur in Hamburg und Berlin, das steht jedenfalls auf der Visitenkarte. 
Aber ihr könnt ihn auch HIER bestellen.
Diese seht ihr auf dem Foto unten rechts und ist ein richtiges Kunstwerk. 
Ihr könnt euch denken, dass ich mich sehr darüber gefreut habe. Ich genieße jeden Schluck Tee.


Ich liebe aber nicht nur den aromatischen Tee von Kusmi, sondern auch die wunderschön designten Teedosen.

Übrigens freue ich mich, dass das Dessert vom letzten Beitrag so gut bei Euch angekommen ist. 
Bis bald und ein schönes Wochenende, Eure









Mittwoch, 25. April 2012

Meine Leidenschaft * my passion

Backen:


Diese Süßspeise ist meine absolute Leidenschaft. Es ist ganz schnell zubereitet und einfach göttlich!

Was Ihr benötigt: 3 quadratische Platten TK-Blätterteig (210g), 1 Eiweiß, 3 El Mandelblättchen, 3 El Zucker, 250 g Erdbeeren, 1-2 El Zitronensaft, 2 El Eierlikör, Erdbeereis und etwas Sahne oder Cremefine.


  1. Blätterteig auf einer bemehlten Fläöche auftauen lassen. Die Platten diagonal durchschneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mehrmals mit der Gabel einstechen. Mit Eiweiß bestreichen, mit Zucker bestreuen und drei Dreiecke mit den Mandelblätchen bestreuen.     
  2. Bei 200 Grad auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen.                                                                                                                                            
  3. Gewaschene Erdbeeren in Scheiben schneiden und mit 2 El Zucker und Zitronensaft marinieren.
  4. Wenig Sahne (Cremefine) schlagen.
  5. Unterteil der Blätterteigtasche auf einem Teller drapieren. Mit Sahne bestreichen und die Erdbeerscheiben darauf anrichten. Den Blätterteigdeckel etwas versetzt darauf legen. Mit ein bis zwei Kugeln Erdbeereis servieren.
Wir haben die STRAWBERRY/CHEESECAKE ICE CREAM von BEN&JERRY`S dazu serviert. Das war ein tolles Geschmackserlebnis kann ich Euch sagen. 

Der knusprige Teig, die weichen Beeren und dazu das kühle Eis ...


Paris in Rot * Paris in red

Reiseträumerei:

 
 





Ich bin heute irgendwie gedanklich in Paris. Mag sein, weil mein Töchterchen eine Tagestour dorthin gemacht hat.  
Aus diesem Anlass gibt es heute diese farbenfrohe virtuelle Parisreise für Euch, mit Fotos vom vergangenen Jahr. 

Es gab heute sogar ein Mitbringsel aus Paris für mich. Das zeige ich Euch dann im nächsten Beitrag.

Für alle Parisfans unter Euch habe ich den ultimativen Blogtipp. Schaut HIER  bei Nichole vorbei. Sie schreibt den wundervollsten Parisblog, den ich kenne.  Genießt die Fotos.

Ich heiße heute auch meinen 500 sten regelmäßigen Leser/in willkommen. Bis bald, Eure








Sonntag, 22. April 2012

Granny`s

Handarbeit:

 Von einem Spaziergang habe ich mir den hübschen Blütenzweig mitgebracht.

Der Zweig steht jetzt auf dem Tisch, 
auf dem sich meine Granny`s stapeln.
Ich glaube ich werde noch Jahre brauchen,
bis ich eine richtige Decke daraus machen kann.

Allerdings muss ich zugeben, 
dass ich nur etwa alle zwei Monate daran denke zu häkeln.


Im Moment entstehen wieder die dreifarbigen Squares. 
Allerdings verleidet mir das Vernähen der sechs Fäden
 je Granny Square die Freude am Häkeln massiv.

80 Granny`s habe ich jetzt, nach 1 1/2 Jahren fertig. 
Ich denke, ich benötige 130 Stück für meine Decke.
Also noch ein Jahr, dann kann ich mich zudecken!


Dann werde ich mich mal wieder an die Arbeit machen .... bis demnächst, Eure







Samstag, 21. April 2012

Kleines Beet * small garden

Impression:

Auf meinem Balkon blühen die Stiefmütterchen fleißig vor sich hin, trotz des vielen Regens. An einem alten Stallfenster habe ich in eine Suppenkelle einfach Stiefmütterchen gepflanzt. Die bringen wenigstens etwas Sonne ins Gemüt.

Zum Glück ist der Himmel jetzt mal für einige Zeit aufgeklart und die Sonne schaut hervor. Ansonsten ist chillen angesagt.

Ich schicke Euch auch ein wenig Sonne mit diesen Bildern, Eure





Freitag, 20. April 2012

Jamie Oliver Sandwich

Jamie Oliver:



Wie erwähnt, heute wieder ein köstliches Rezept. Es ist aus dem Kochbuch Jamies 30 Minuten Menüs.
Es schmeckt toll und macht richtig, richtig satt!
Ich habe erstklassiges Rumpsteak dazu eingekauft, geht aber bestimmt auch mit anderem Fleisch. Wir essen nicht viel Fleisch, aber wenn, dann soll es schmecken.
Hier die Zutaten:

2 Hüft- oder Rumpsteaks bester Qualität (je 300g), 2 Zweige Thymian, 1 Ciabatta-Brot, 1 handvoll eingelegte rote Paprika, einige Stängel glatte Petersilie, Sahnemeerrettich, 1 handvoll Rucola, Olivenöl


Ciabatta im unteren Teil des Ofens aufbacken.

Die Steaks in der Zwischenzeit salzen und pfeffern, mit Thymian bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. In einer sehr heißen Grillpfanne von beiden Seiten 1-2 Minuten grillen.

Paprika fein hacken, ebenfalls die Petersilie. Beides mit dem Fleischsaft vermischen.

Steaks schräg in Scheiben schneiden.

Ciabatta längs halbieren und mit gutem Olivenöl beträufeln. Beide Hälften mit Sahnemeerrettich bestreichen und die untere Hälfte mit Rucola belegen. Die Steakstreifen darauf anrichten und mit der Paprika-Petersilien-Mischung toppen. Deckelhälfte auflegen und essen!

Also, uns hat es super geschmeckt und wir machen das Sandwich gerne wieder ... Eure






Dienstag, 17. April 2012

Himbeertraum *

Rezept:


HIMBEER-BAISER

Das war also unser Nachtisch zu Ostern.  Sicher werden viele von Euch diesen Himbeertraum schon kennen, aber für alle anderen gibt es Hier das Rezept.
Ich habe statt Sahne Cremefine und Quark verwendet und diese Masse auch nicht mit Vanillezucker gesüßt. Uns reichte die Süße der Baisers völlig aus. 
In den niedlichen Weckgläsern, die ich letztens in der Genossenschaft kaufte, sah der Nachtisch richtig niedlich aus.

In den Gläschen habe ich kürzlich schon einen Himbeer-Schokokuchen gebacken, der sich mindestens zwei Wochen hält (hat er natürlich nicht ;-)), wenn der Deckel sofort nach dem Backen mit den Gummis und Klammern verschlossen wird. Tolle Sache!

Ich hoffe Ihr habt jetzt so richtig Hunger auf den Nachtisch bekommen und macht ihn ganz schnell nach. 
Er ist in 10 Minuten gemacht und sollte danach 2 Stunden stehen, damit sich die Baisers mit dem Himbeersaft durchtränken können.

Einen tollen Tag noch, Eure




Samstag, 14. April 2012

Masking Tape idea

amitMalerei:
Vor kurzem habe ich mir zum ersten mal Masking Tapes bestellt, nachdem ich auf der Creativa nicht fündig wurde. 
Masking Tapes sind superschöne Klebebänder mit Muster, 
die man problemlos aufkleben und wieder entfernen (!!!) kann.

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten damit kreativ zu sein und Dinge schnell "aufzuhübschen".


Zum Beispiel kann man sich damit blitzschnell stylische Vasen zaubern.

Einfach ein sauberes Glas, 
hier von einer nordischen Salatsauce, 
bekleben und schon hat man eine tolle Tischdekoration.


Heute stellte ich einmal etwas ganz anderes damit an. 

Ich habe ein kleines Collagenlbild "ONE MOMENT" entworfen und das Masking Tape darin eingearbeitet. 


Mir gefallen diese kleinen Klebebänder 
mit denen man so tolle Effekte erzielen kann. 
Zwei weitere Tapebilder könnt ihr HIER 
auf meinem KUNSTBLOG sehen.

Bei uns beginnt gerade die Obstbaumblüte wie man sieht. 
Die Tapevase mit dem rosa blühenden Zweig
steht jetz im Wohnzimmer und verströmt einen zarten Frühlingsduft. 

Einen schönen Sonntag wünscht Euch