Montag, 25. August 2014

Waldgeschichten * wood



Im Wald fühle ich mich immer in meine Kindheit zurück versetzt.
Ich erinnere mich ans Heidelbeer pflücken.
Damals bekam ich einen Becher in die Hand gedrückt,
aber dieser wurde irgendwie nie voll. 

Später im Jahr wurden Pilze gesucht.
Das ist vielleicht der Grund, 
warum ich besonders den Herbstwald mag.


Meine Großeltern suchten Himbeeren mit mir.
Sie lebten im Oberbergischen Land.
Mit dem Opa radelte ich oft zu den "guten Stellen".


Wenn ich heute im Wald bin, 
zieht es mich besonders auf die Lichtungen.

Ich mag die Moosteppiche auf dem Waldboden,
die jungen Tannen- und Birkentriebe, 
den leuchtenden Fingerhut, das Farnkraut
und den Geruch des Waldbodens.


Heute blühte am Wegesrand oft "fette Henne".
Sie wurde von den Bienen gut besucht.

Ein Fuchs wurde von mir aufgeschreckt 
und eilte in die tiefen des Tannenwaldes.

Später überraschte ich auch noch ein Reh.


In diesem Jahr gibt es viele Steinpilze.
Mir begegneten stattliche Exemplare davon.
Überhaupt gibt es viele Pilze.

Der Herbst ist langsam im Anmarsch.
Die ersten Blätter verfärben sich schon.


Ich wünsche Euch einen schönen Wochenanfang,



Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    sehr schöne Waldfotos, ich kann mich auch gut ans Heidelbeerzupfen erinnern, mit Pilzen allerdings kenne ich mich überhaupt nicht aus, nur Pfifferlinge könnte ich mitnehmen.
    Aber ich mag auch die roten aus dem Märchen mit den weissen Punkten ;-).
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    ja es wird Herbst, da ist kein Zweifel mehr bei mir.
    Heute ist es schon richtig kalt draußen. Deine
    Waldbilder sind wunderbar.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia, danke für diesen schönen Waldspaziergang, ich liebe den Wald und die Moosböden auch sehr. Besonders im Herbst ist es sehr spannend dort, es gibt viel zu entdecken.

    Wünsch dir einen schönen Wochenstart

    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. ein feiner waldspaziergang! hier haben wir keine nadelwälder, leider. umso mehr danke fürs mitnehmen.
    und wie schade, dass so viele kinder wald nur mehr aus büchern kennen, oder gar nicht. immer wieder stelle ich bei meinen schul- und kindergartenwaldausgängen fest, wieviele zum erstenmal mit mir in einem wald sind...
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen