Freitag, 12. September 2014

Wildblumen * wildflowers



Einer der Gründe warum ich 
den Spätsommer und Herbst verehre,
ist die warme Farbskala der Blumen, 
Blätter, Früchte und Samen,
die diese Jahreszeit hervorbringt.

Dann wächst meine Vorliebe für Erdtöne
und ich genieße das gesamte Spektrum 
der sonnigen und warmen Farben.

Meine Blumensträuße sind dann nicht mehr weiß, 
rosa oder blau, sondern sonnengelb, 
teracotta, purpur- und karminrot.


Neulich kam ich an einem 
herrlich blühenden Wildblumenfeld vorbei.
Soweit das Auge reichte 
lauter weiße und gelbe Farbtupfer.

Ich blieb stehen und saugte diesen Anblick ein.
Eine Moment der Ruhe und des Innehaltens.

Ein kleines Wiesenblumensträußchen 
wanderte natürlich mit nach Hause.
Hier erinnern mich die Blümchen des Öfteren
an das Innehalten im hektischen Alltag.


Ich sende Euch einen Moment der Ruhe
mit diesen Fotos.
Habts gut,









Kommentare:

  1. Ach die sind ja schön, die gelben wachsen auf der Wiese ? Wie heißen die denn, kenne ich gar nicht. Ein toller Blumenstrauß.
    Ganz liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  2. Einfach nur wunderschön! Ich liebe sie, die Wildblumen!
    Herzlichst
    Margrith

    AntwortenLöschen
  3. danke für die schönen blumenbilder und liebe grüße von angie aus dem norden

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Claudia,
    soeben habe ich Deinen tollen Blog entdeckt. Deine Blumen-Aufnahmen gefallen mir sehr gut. Ich mag alles was mit Natur zusammen hängt.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia,
    in was für einer herrlichen Umgebung bist du denn zu Hause. Solche schönen Wildblumenwiesen sind heute gar nicht mehr so einfach zu finden. Ich vermute mal, die Gelbe ist die Färberkamille. Wunderschöne Fotos...ich komme gerne mal wieder vorbei.

    Libe Grüße Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia,
    was für ein schönes Feld, tolle Bilder.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen