Sonntag, 29. November 2015

Adventkranz * christmas wreath




Hallo meine Lieben!

Ihr habt bestimmt schon Eure Adventskränze- und Gestecke fertig auf den Tischen stehen. Auch ich habe natürlich etwas für den Tisch gezaubert. In diesem Jahr gibts kein sehr aufwändiges Projekt, sondern etwas Modernes und Reduziertes. An diesen stylischen Kerzenständer habe ich in diesem Jahr mein Herz verloren. 

Eigentlich wollte ich kupferfabige Kerzen dekorieren. Leider hat sich der Dekohandel gegen mich verbündet und es gab, egal wo ich shoppen ging, jeweils nur noch drei Exemplare davon. Also gibt es diesmal graue Kerzen. Die passen ebenfalls gut dazu. Etwas Moos und Holunderzweige verwendete ich als simple Dekoration.


Einige weiße und silberne Kugeln wurden von mir locker zwischen die Zweige drapiert. Eine niedliche Schneeeule durfte noch auf einen der mit Flechten und Moosen bewachsenen Holunderäste Platz nehmen

Der Adventskranz ist simpel, aber bei mir gibts halt kein Bling Bling. Ich bin eher für natürlich Dekorationen, wie Ihr ja wisst.


Das Tablett habe ich vor einigen Tagen vorm Haus fertig gemacht, wie man sieht. Für das Foto durfte dann auch schon mal eine Kerze brennen, der Stimmung wegen (lach). 
Im Garten wurde danach noch fleißig weiter dekoriert, aber das zeige ich Euch in einem anderen Beitrag.


Das Adventsgesteck steht jetzt auf dem Esszimmertisch im Wohnzimmer. Es passt toll zu den silbernen Umtöpfen und zu den Bauernsilberkerzenständern  im Fenster. 

Allerdings greift es farblich noch nicht genug den Türkiston auf, den ich so gerne mag. Also werden noch einige Kugeln dazu arrangiert und im Fenster steht jetzt auch eine passende Kerze.



 

Ich wünsche Euch einen schönen ersten Advent!





Samstag, 28. November 2015

DIY Weihnachtskugeln * christmas ornaments


(Kooperation)

Müsst Ihr Euch auch beherrschen, wenn Ihr in die Nähe 
der Weihnachtabteilungen in den Geschäften kommt?
Ich muss es, denn sonst würde viel zu viel 
in meinen Einkaufskorb wandern.

Mir gefallen einfach zu viele Dinge und ich weiss auch 
mit allen Sachen etwas anzugfangen!!! ;-)
 
Besonders gut gefallen mir zur Zeit moderne Farbkombinationen 
in weiß-schwarz-silber mit Motiven oder Beschriftungen.


Als ich ein Angebot von Graphmaster bekomme
deren umfangreiches Markersortiment auszuprobieren,
kommt mir eine Idee, die ich Euch heute gerne zeigen möchte.



Dazu habe ich ein Sortiment von Baumkugeln aus Kunststoff
in meinen Lieblingsfarben Schwarz, Weiß und Silber besorgt.
Da die Acrylmarker wasserfest und schnelltrocknend sind,
sollten sie sich eigentlich ideal 
zum Bemalen solcher Kugeln eigenen.

Los gehts!



Zuerst sollen die Marker gut geschüttelt werden, 
damit sich die Farbe gut vermischt.
Danach drückt man die Spitze (auf einem Probepapier)
immer wieder nach innen, 
bis die Farbe in die Markerspitze läuft.
Anschließend kann gemalt werden.
Für dieses DIY habe ich Marker 
in den Farben der Baumkugeln ausgewählt.

Zuerst schreibe ich weihnachtliche Zeilen auf die Kugeln.
Coole Sprüche findet man genug im Netz.



Ich verziere sie mit kleinen Motiven oder Punkten.


Die Deckkraft der Marker ist sehr gut,
stelle ich während dem Malen fest.
Bei Weiß benötigt man auf schwarzem Grund 
evtl. eine zweite Schicht.
Nachdem die Farbe getrocknet ist, 
ist sie wasserfest!


Jetzt werde ich etwas kreativer 
und zeichne kleine Grafiken auf die Flächen.
Auch diese gelingen gut mit den Acrylmarkern.

Später kommt mir noch die Idee
kleine Stickmotive auf die Kugeln zu übertragen.
Das Ergebnis gefällt mir besonders gut.

Herz, Hirsch und Tannenbaum sind schnell
mit kleinen Kreuzen auf die Kugeln gezeichnet.



Mein absolutes Lieblingsmotiv ist der Zapfen,
den ich auf eine weiße Kugel gezeichnet habe.

Die Kugeln sind stimmungsvolle Aufmerksamkeiten
für Kollegen, Freunde oder Nachbarn.
Die Marker eignen sich prima für dieses Projekt 
und sie sind zudem relativ günstig.
(Also auch ein cooles Weihnachtgeschenk 
für Eure zeichenwütigen Teenager!!!)
Da sie auf Alkoholbasis sind, 
lassen sich auch tolle Farbverläufe damit erzielen.
Es gibt sie in 124 Farben.
(Wollt Ihr mehr über die Marker erfahren,
findet Ihr zahlreiche Tests und Meinungen dazu im Netz.)

Die Graphmaster Marker sind richtig gut geeignet
für dieses Weihnachtsprojekt.
 

 Wie gefallen Euch die Kugeln?

Ihr wollt noch mehr Christbaumkugeln sehen?
Dann schaut auf den Blog von MADEMOISELLE PINETTE (KLICK).
Ich durfte dort einen Gastbeitrag für heute kreieren.
(Übrigens läuft dort gerade eine tolle Verlosung für Teefans.)

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Malen,


PS: Ich bedanke mich für die tollen Testprodukte 
bei Graphmaster Marker.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *   Werbung




















Donnerstag, 26. November 2015

Gute Laune häkeln * happy crochet



Dieser Beitrag ist eine Kooperation.


Was hatten wir einen toller Spätherbst, oder?

Es gab Temperaturen die unsere Seelen streichelten.
Der Winterblues war erst einmal nicht in Sicht.
Das war auch gut so, denn so konnten wir
das Schöne am Herbst voll auskosten.
Die Fotos sind nur einige Tage her
und zeigen die bunte Landschaft des Sauerlandes.

Zur jetzigen Jahreszeit passt ein Buch sehr gut, 
das ich Euch hier vorstellen möchte:

GUTE LAUNE HÄKELN



In dem Buch teilt ROSA P. insgesamt 17 tolle Häkelprojekte mit interessierten Anfängern.
Man findet lässigen Häkelstulpen, Gästehandtücher, 
einen Hockerbezug,Tassenwärmer für die kalte Jahreszeit
und, und, und ...

Nachdem ich das Buch vom Christophorus Verlag durch blätterte
gefiel mir ein Häkelprojekt so gut,
dass ich direkt es umsetzen wollte.

Allerdings waren meine Wollvorräte absolut erschöpft
und zuerst einmal musste neue Wolle besorgt werden.


Ich fuhr also ins Nachbarstädtchen 
und wollte in einem Wollladen ausgiebig stöbern.
Dort angekommen bekam ich 
erst einmal die Nöte der Ladenbesitzer zu spüren.
Da morgens kaum Kunden kommen,
öffnen einige Geschäfte nur Nachmittags!!!
 
Ich bekam Wolle in einer kleinen Drogerie.
Leider bekam ich dort nur eine dünnere Wollstärke
als ich brauchte.
Egal, dann würde ich halt etwas herum tüfteln müssen.

Auf dem Rückweg legte ich für die Fotos eine kurze Rast ein.


Mein Häkelprojekt wollte ich 
 in schwarzer Wolle ausführen.
Eigentlich eine ungeeignete Farbe für die dunkle Jahreszeit,
aber da es ja sonnig und hell war, gar kein Problem.

Das graue Knäuel wurde lediglich als Vorrat  
von mir mitgenommen.
(Vielleicht für das zauberhafte Häkelherz aus dem Buch)

Mein aktuelles Vorhaben: Ein kleines Körbchen anfertigen.


Der Häkelkorb soll als Aufbewahrung 
für meine Malstifte dienen.

Die Marker sollen später griffbereit 
in dem Körbchen auf meinem Arbeitstisch stehen.


Wieder zurück daheim, machte ich es mir gemütlich 
und begann sofort die ersten Maschen zu häkeln.

Dazu gab es einen Espresso 
zur längesten Praline der Welt . ;-)

Die Häkelanleitung war leicht 
und übersichtlich beschrieben.

Mit jeder Maschenreihe stieg meine gute Laune weiter!


Den Durchmesser des Korbes passte ich meinem Vorhaben an.
(Vier Reihen mehr in der Runde.)

Das Utensilo besteht nur aus festen Maschen.
Durch die Art des Einstechens ist eine tolle Optik entstanden,
die mir super gut gefällt.



Die Höhe des Körbchens wurde den Markern angepasst.
Da mein Körbchen stabil sein sollte, 
 entschied ich mich dafür 
es zu verlängern und anschließend noch umzukrempeln.

Die Aufhängung häkelte ich 
abschließend an die Umschlagsfalte. 

Das Häkeln hat nach langer Zeit 
mal wieder richtig Freude bereitet!



Da ich Sterne so mag,
musste auch noch ein grauer Filzstern auf das Körbchen.
Dazu suchte mir im WWW eine Sternvorlage,
übertrug sie auf Filz, schnitt sie aus 
und nähte sie am Körbchen fest.

    Jetzt habe ich eine stylische Aufbewahrungsmöglichkeit
für meine Marker,
die genau so ist, wie ich sie mir vorstelle.



Für den Preis von 12,99 € erhält man mit diesem
96 seitigem Buch ein gut illustriertes Basiswissen rund ums Häkeln 
und eine Menge Inspirationen für eigene Kreationen.
ISBN 978-3-8410-6288-8
 
 Wenn Ihr noch mehr erfahren wollt, klickt bitte HIER.