Montag, 18. Januar 2016

Liebgewonnene Blogs * lovely blogs



 
Hallo Ihr Lieben,

wenn ich Zeit habe, stöbere ich gerne auf  Euren Blogs. 
Ich finde das ist keine verlorene Zeit, 
denn man lernt so viel über andere Länder, Gebräuche, Einrichtungen, Vorlieben und Menschen. 

Wenn ich auch oft die Sprache nicht verstehe, 
die Fotos auf den Blogs sagen so vieles aus. 
Ich schaue gerne in "Wohnungen" anderer Länder,

in die ich sonst niemals Einblicke bekommen würde 
und nehme mir so manche Inspiration mit in die eigenen vier Wände. 

Seitdem ich auf den Blogs unterwegs bin, 
koche ich neue Gerichte 
und damit hat sich unser Speiseplan enorm erweitert. 

Ich habe neue Reiseziele entdeckt 
und schon so manches Restaurant- oder Café besucht, 
in dessen Nähe ich sonst nie gekommen wäre.

Ein Flohmarktbesuch oder eine unvergessliche Foodtour 
in Lissabon sind dadurch realisiert worden. 


Selbst in Heimatnähe habe ich Locations entdeckt, 
die ich durch andere Blogger erfahren habe. 
Fehlt mir ein Rezept, Geschenk, Basteltipp etc., 
googel ich das Suchwort mit "Blog" oder "Blogspot" 
und schon kommen unzählige Ideen auf den Bildschirm.

Durch Beautyblogs habe ich einen preisgünstigen 
und lang haltbaren Nagellack gefunden, 
den ich mit Haarspray (ebenfalls ein Bloggertipp) 
nun in kürzester Zeit trocken bekommen.
Ich möchte das nicht mehr missen und Ihr?




Zahlreiche Blogs die mir gut gefielen 
sind allerdings im Laufe der Zeit auch aufgegeben worden.

Man findet sie manchmal noch auf Blogs, 
die Ihre Linkliste nicht regelmäßig pflegen. 
Dann findet man die Blogs, die vor ein, zwei 
oder sogar vor drei Jahren nicht weiter geführt wurden.
Was ist aus diesen Menschen geworden, frage ich mich.
Krankheit oder Tod werden nicht immer dahinter stecken. Schreibfrust, Berufswechsel oder Umzug 
wird wohl oft ein Grund sein. 
Ich schaue manchmal auch auf diese Blogs 
und frage mich dann, 
wie ein aktueller Post bei ihnen aussehen würde.

Ich vermisse diese Blogger der ersten Stunde 
und möchte in diesem Beitrag einmal an sie erinnern.


Da gab es zum Beispiel Julie von BELLE MAISON (4419 Follower), 
die im Dezember 2014 Ihren letzten Post hatte.  
Es gab keine Verabschiedung und keine Erklärung, 
sowie bei Lena vom Blog SCHÖNSINN.
Lenas Blog mochte ich wirklich sehr gerne.

Milas köstlicher Blog namens SEELENWERK
wurde im März 2014 nicht mehr weiter geschrieben.
KLEINE PAULINAS wurde vor einigen Monaten 
ebenfalls eingestellt.
Schon 2013 verschwanden Tine von WHITE LIFE   
und Neike von HAUPTSACHE WEISS von der Bildfläche.

Schade, aber was auch immer der Grund 
für das Aufgeben dieser Blogs war, 
sie haben mich in ihrer aktiven Zeit sehr bereichert.

Den heutigen Post habe ich gegen
das Vergessen all dieser wunderbaren Blogs verfasst!
Jeder hier kennt bestimmt 
einige Blogs die aufgegeben wurden
und seinerzeit sehr bereichernd waren, oder?

  

 Zum Glück gibt es ja auch jede Menge neue Blogs,
die toll sind und mich erfreuen.

Das mit den Blogs ist so wie im richtigen Leben, 
es heißt immer wieder Abschied nehmen.

 Habts gut, Eure



Kommentare:

  1. Liebe Claudia, ein schöner Post gegen das Vergessen!
    Lustigerweise hat Belle Maison am 30.12.15 einen Post veröffentlicht, in dem sie schreibt, weshalb es so lange still war!
    Danke für die Links.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudia,
    das geht mir auch so und auch einige deiner aufgeführten Blogs habe ich in meiner Leseliste und hoffe, dass sie vielleicht irgendwann mal wiederkommen (deshalb werfe ich nur die hinaus, die dann irgendwann später mit irgendwelchen Reklamemist weiterlaufen).Ich habe mir schon sehr viel an Dingen zum nachmachen überall mitgenommen und ich könnte mir ein Leben ohne in den Blogs lesen zu können gar nicht mehr vorstellen. Den ersten Blog, den ich unter Blospot kenngelernt hatte war der von Annette und danach hatte ich mir gedacht, so was könntest du auch mal anfangen.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia,
    Du hast das so wunderbar und zutreffend beschrieben, da bleibt mir nichts zu ergänzen.

    Auch ich vermisse den ein oder anderen Blog, jetzt, wo ich nach längerer Zeit auch mal wieder häufiger hier sein kann.
    Meckern will ich dennoch nicht. Hab ich ja am eigenen Leib erfahren müssen, dieses "plötzlich ist alles anders". :((

    Schade nur, wenn so ein Blog völlig sang-und klanglos "einschläft".
    Man muss keinesfalls erklären was passiert ist, aber ein kurzer Hinweis, dass der Blog erstmal oder gar nicht mehr weitergeführt wird, wäre schon schön.
    Der Gedanke, ob der Blogperson etwas schlimmes zugestoßen ist, wäre damit wenigstens weniger beunruhigend.
    Pass auf, dass du nicht im Schnee versinkst :))

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Claudia,
    ich vermisse auch einige Blogs.Manche kann man auf Instagram wiederfinden, z.B. Kleine Paulinas.Aber so ein Blog, wie auch deiner, ist natürlich viel schöner.
    Viele Grüße,
    Nele

    n

    AntwortenLöschen
  5. Schöner als nur Fotos bei Instagram, meinte ich.
    Noch mal Nele

    AntwortenLöschen
  6. hallo claudia...
    ja so ist es... genauso geht es mir. oft schaue ich nur!!!! und bin dann voller tatendrang das ich noch nicht mal einen kommentar schreibe.....schön das du an die ,, alten blogs" erinnerst!!! das gefällt mir ....ich schaue oft bei dir es ist so entspannend
    glg mona

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Claudia.
    Viele Blogger sind zu instagramm rüber gegangen. So auch ich. Der Vorteil ist dassman von überall posten kann. Leider bleibt mir dann kaum noch Zeit für den Blog. .. bei instagramm habeich auch einen anderen Namen.
    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen