Dienstag, 1. März 2016

Garten im März * gardening in march




Hallo Ihr Lieben,

danke für die Kommentare zu meinem letzten Post.
Ich bin froh, dass soch noch viele Ihre Blogs weiter schreiben möchten.
Ich werde das auch tun, denn es ist einfach wunderbar bereichernd.

Heute war ich endlich im Garten und habe
hier und da etwas Laub entfernt.

Als ich zwei Schalen umstülpte,fielen die 
oben abgebildeten Eisscheiben heraus.
Ein Metallschmetterling ist darin eingefroren,
was wirklich entzückend aussieht, oder?


Die rostige Konservendose, samt Inhalt,
hat den Winter auch gut überstanden.

Auch ein rostiges Huhn hat den Weg ins
Gartenbeet gefunden.

Eine ausgediente Supperterrine  
wurde zu einem Ostergesteck umfunktioniert.


In der mit Moos gefüllten Schale trohnt ein Straußenei.
Es wird von Efeuranken gehalten.
Etwas Dekoration in Form von Blumenzwiebeln, 
einer Seidentulpe und einigen Rostschlüsseln 
lockern das Gesteck etwas auf.

Es hat so viel Freude gemacht,
in der Sonne im Graten zu wühlen. ;-)

Endlich hat die Gartenzeit mich wieder!




Kommentare:

  1. Ich habe am Samstag den Gartenzaun geschrubbt und alles wieder frühlingsfrisch gemacht. War ein wunderschöner Nachmittag. Leider war ich ganz schön eingerostet und bin in der Nacht von meinen schmerzenden Muskeln und Knochen aufgewacht. Aber egal, der Anblick entschädigt und bald haben wir ja wieder alle Übung.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudia,

    ja wir waren auch schon öfters im Garten und es macht wirklich wieder richtig Laune und Lust auf mehr, nicht wahr!? Deine Deko mit dem Straussenei gefällt mir wahnsinnig gut und diese Schlüssel, bezaubernd :) Wo gibt es die?
    Lieben Gruß
    Tanja aus dem Hutzelhaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja, die Schlüssel sind selbst gemacht. In meinem neuen Buch, das am 1. April erscheint, gibt es solche Projekte mit Anleitungen.
      LG, Claudia

      Löschen