Dienstag, 30. August 2016

Spätsommer *late summer




Wenn ich Brombeeren am Wegesrand entdecke
und die prallroten Vogelbeeren von weitem leuchten,
ist der Spätsommer angebrochen.

Das es zur Zeit so heiß ist, schafft mich echt...

Abends sitze ich dann mit meinen Lieben lange draußen
und wir plaudern lange oder spielen SCRABBLE.


Früher mochte ich das Spiel nicht so gerne,
aber zur Zeit spielen wir es wirklich ständig.

Von den Brombeeren habe ich ein leckeres Getränk gezaubert.

Brombeereistee erfrischt wunderbar
und enthält kaum Zucker, weil ich ihn selber zubereite.


Dafür habe ich Schwarztee (oder Earl Grey) 
in einer Kanne stark aufgebrüht.
(Auch Zitronentee schmeckt sehr gut)

Den Saft einer halben Zitrone und Agavendicksaft (oder Honig)
mischte ich direkt darunter.

Eine handvoll Brombeeren wurden ebenfalls
 zerquetscht und hinzugefügt.

Dann befüllte ich  Glasflaschen mit Eiswürfeln
und seihte die Eisteemischung in die Gläser ab.


Das Getränk ist genau das Richtige
für laue Sommerabende.

Im Moment verzichte ich mal auf Weizenprodukte,
weil ich schauen möchte, ob es mir gut tut.
(Ich lese gerade das Buch "Die Weizenwampe")

Also habe ich eine leckere Nussmischung 
zum Getränk gereicht...


Das passt wunderbar.

Seit einer Woche lasse ich jetzt Weizen weg
und ich fühle mich viel frischer, 
ausgeruhter und voller Energie.
Außerdem ist das Völlegefühl nach den Mahlzeiten 
komplett verschwunden.
Zudem hat man viel weniger Hunger,
weil Weizen Heißhungerattacken auf Weizen hervorrufen soll.
Man hat ja oft ständig Hunger auf Pasta, Brot und Chips. 
Das hat sich schon nach einem Tag reguliert.

Morgens aß ich das selbst gemachte Granola
mit Haferflocken oder einfach Obst.

Mittags wurden Nudeln aus Gemüse gekocht (Zoodles),
bei der Lasagne wurden die Nudelplatten durch Zucchini ersetzt,
beim Grillen ersetzten wir Brot durch gegrillte Süßkartoffeln und Champignions
und es gab auch mal Pommes mit Gyros vom Imbiss.
Fleisch aß ich nur mit Salat, aber ohne weitere Beilage.

Abends essen wir die Reste vom Mittag,
einen Salat oder Basilikum-Morzarella-Tomaten.

Die Spieleabende lenken die Gedanken auf  andre Dinge
und so klappt das Ganze richtig gut.

Zu vorgerückter Stunde werden dann noch 
überall Kerzen angezündet, was will man Frau mehr?


 Ich wünsche Euch eine tolle Woche,








Kommentare:

  1. Liebe Claudi,
    du bist die Erste, die mal schreibt, dass sie die Hitze schafft, danke dafür, so viele jammerten nach der Hitze, dass ich schon dachte es kann doch nicht sein, dass man sich so eine quälende Hitze wünscht....vergisst man das bei dem Wunsch....
    Ich fand den Sommer so eine Gnade, da es immer wieder abkühlte und es keine beständige Dauerhitze gab....Die Hitzeperioden machen sehr zu schaffen finde ich...
    jedenfalls mir und noch einigen anderen Menschen.-

    Deine Idee mit dem Weizenversuch finde ich spannend eine Freundin von mir hatte das auch schon angesprochen, dass gewisse Körper auf Weizen nicht gut reagieren.
    Weiter gutes Ausprobieren!
    Toll finde ich deine Getränkeauswahl, bzw. Herstellung!!! Ich bin gerade auch auf der Suche nach einem Getränk, dass mit Wasser ist, lecker schmeckt, aber eben keinen Zucker enthält, den es im Grunde wirklich nicht braucht...
    Viel trinken ist einfach wichtig, besonders in dieser heißen Zeit...
    Ein schöner erfrischender Post von dir,
    ich hatte gestern Wasser mit Sauerkirche... :)

    Herzensgrüße für dich liebe Claudia,
    herzlichst
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    herrliche Spätsommerbilder!
    Das mit dem WEizen weglassen, das stimmt, ich mache das auch seit einiger Zeit und man fühlt sich wirklich "leichter" :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen und sonnigen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Claudia,
    toller Blog!!!, werde wohl öfter mal reinschauen. Danke für das Sommerdrink-Rezept. Bei meiner täglichen Hunderunde komme ich an einigen Sträuchern mit wilden Brombeeren vorbei. Werde morgen ein Schüsselchen mitnehmen und sammeln, damit wir morgen nach der Gartenarbeit den Brombeereistee genißen können. Das Buch -Die Weizenwampe- hat auch mich inspiriert meine Ernährung mal wieder zu überdenken. Auf der Such nach einem guten Müsli bin ich auf foldenden Link gestoßen: https://www.paleo360.de/rezepte/paleo-muesli-ohne-zucker-und-getreide/ Könnte dich vieleicht auch interessieren. Das Müsli schmeckt göttlich, ist gut sättigend ohne zu belasten und ein Löffelchen zwischendurch stillt auch eventuelle Süßattacken. Einen schönen Abend noch und liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen