Sonntag, 14. Juli 2013

wilde Beeren * wild berrys



Alles begann gestern im Garten, als ich die kleinen Walderdbeeren pflückte...

Im kleinen Obstlädchen kaufte ich noch weitere Beeren dazu und 
später noch die weiteren Zutaten für einen Kuchen.
Das Rezept wurde einfach von einem Stachelbeerbaiserkuchen abgeändert.


Seit einiger Zeit habe ich eine KitchenAid. Ich muss anerkennend gestehen,
ich habe seitdem den besten Eischnee aller Zeiten.


Als der Kuchen aus dem Ofen kam,
war das Baisertopping ein weißer Traum.

Schon den ganzen Vormittag habe ich mich  auf die Kaffeezeit gefreut.
Faszit: Das Warten hat sich gelohnt!


Hier also die Zutaten und das Rezept:



Rezept:

  • Den Backofen zuvor auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  • Dann die Beeren waschen und trocken tupfen.
  • Die Eier trennen und das Eiweiß kalt stellen. 
  • Die Hälfte des Zuckers mit der Butter 3 Minuten cremig rühren. Nach und nach das Eigelb untermischen.
  • Das Mehl, den Weizengrieß, die Mandeln, Backpulver und Salz mischen, 3 EL Zitronensaft und Milch langsam unter die Buttermischung geben.
  • Den Teig auf ein gefettetes und mit Mehl bestäubtes Backblech geben und glatt streichen. Die Beeren darauf verteilen.
  • Den Kuchen imBackofen auf der unteren Schiene ca. 30 Minuten backen.
  • Das kalt gestellte Eiweiß mit Salz steif schlagen. Den restlichen Zucker einrieseln lassen und sol   lange schlagen, bis er sich aufgelöst hat. Den letzten Löffen Zitronensaft untermischen.
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und den Baiser wellenartig mit einem Löffel darauf streichen. Kuchen wieder in den Ofen schieben und 20 Minuten weiter backen.
Den Kuchen auf auskühlen lassen, schneiden um am Besten gleich servieren.

Lasst es euch schmecken, Eure








Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    wie lecker! Ist noch ein Stückchen übrig?
    Sag mal hast du einen neuen Header? Der ist wirklich superschön geworden.
    Noch einen schönen Sontnag,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,

    sieht seeeehr lecker aus. Das hätte ich heute auch mal vernaschen können :-)
    Wünsche dir noch einen tollen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. Der klingt ja toll liebe Claudia, den werd ich mir gleich mopsen!
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das Rezept. Der Kuchen sieht sehr lecker aus und Super Eischnee macht mir mein Thermomix auch. ;0) sind schon klasse die kleinen Helferlein.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen