Samstag, 24. November 2018

DIY: Upcycling Schlitten * upcycling carriage



Als ich den alten Holzschlitten meines Mannes 
gerade auf den Sperrmüll legen wollte,
kam mir eine Idee in den Kopf,
die ich einmal im Internet gesehen habe.

Sofort wanderte das antike Stück in die Werkstatt
und die Idee wurde umgehend umgesetzt.

Heraus kam ein ganz einzigartiges Regal.


Dabei war es gar nicht schwer,
es zu werkeln.

So habe ich es gemacht:

Auf einem Stück Pappe zeichnete 
ich erst einmal den Regalboden vor.

Dafür schnitt ich zuerst die ungefähre Tiefe zu.

Der hintere Teil musste etwas rund gezeichnet werden.

Dann zeichnete ich die Seiten ein.


Die Pappe legte ich dann 
auf ein übriggebliebenes Laminatbrett.

Die Umrisse wurden zweimal darauf übertragen.

Mit einer Stichsäge wurden die Umrisse ausgesägt
und anschließend die Kanten glatt gefeilt.


Als die beiden Regalböden eingepasst waren,
entschied ich, diese festzuschrauben.

Dazu bohrte ich die Löcher mit einem Akkubohrer vor.
Anschließend schraubte ich die Regale 
fest an den Schlitten.


Die Kufen des Schlittens umwickelte ich mit einer
batteriebetriebenen Lichterkette.

Anschließend konnte  
das neue Schlittenregal dekoriert werden.


Der Schlitten passt wunderbar zur Vorweihnachtszeit
und kann sogar noch bis im Februar stehen bleiben.

Es gab auf jedenfalls schon den ein oder anderen
neugierigen Blick von Besuchern,
die diese Idee aufgreifen wollen.

Also vielleicht auch etwas für Euch...?








Freitag, 23. November 2018

Einfache Weihnachtsdekoration * simple Christmas decoration




Hallo Ihr Lieben,

heute bringe ich nichts umfassbar Neues.
Eher möchte ich Euch die wundervollen 
selbstgebastelten Sterne aus Butterbrottüten erinnern.

Diese Papiersterne tragen immer wieder 
zu einer stimmungsvollen Dekoration bei,
wie ich finde. 

Gleich mehrere davon hängen bei uns im Hausflur.



Sie füllen die Raumhöhe schön aus.

Im Luftzug bewegen und drehen sie sich.

*

Ich glaube, ich werde noch welche verschenken...








Samstag, 17. November 2018

DIY Weihnachtgeschenk Upcycling Idee * xmas gift ideas

WERBUNG UNBEAUFTAGT



Die Weihnachtsbäckerei 
ist bei mir in vollem Gange.

Was gibt es schöneres als seine selbstgebackenen 
Weihnachtsplätzchen zu verschenken?

Üblicherweise steckt man das Gebäck in Tüten,
leider auch zu oft in Klarsichttüten.

Das Gebäck kann aber alternativ 
auch in Metalldosen verschenkt werden.
Der Gedanke des Upcyclings steht bei mir
dafür im Vordergrund.

Dazu verwende ich beispielsweise die Dosen von Nüssen.


Ich zeige Euch hier, wie Ihr diese Dosen 
weihnachtlich gestalten könnt.

Dazu verwende ich die Pilot Pinto Stifte,
Kreidefarbe und den Snow-Pen von Rayher.
Fineliner 0,05 oder XS (Staedtler), 
Rundpinsel (Größe 1)

Mit dem Kunststoffdeckel beginnt Ihr.
Dieser wird weiß.
Dazu solltet Ihr den Deckel mit dem 
Pilot Pintor-Stift in breiter Strichstärke
zweimal grundieren.

Nach dem Trocknen tragt Ihr mit dem 
Snow Pen, in der Rille am Deckelrand, 
den Kunstschnee auf.

Den Deckel gut trocknen lassen.


Auch die Metalldose wird zweimal Weiß grundiert,
bevor Ihr mit einem Pinsel die Kreidefarbe
in puderrosa aufstreicht.

Die Kreidefarbe ermöglichst Euch
eine gleichmäßig kolorierte Oberfläche.

Dieser Vorgang wird ebenfalls wiederholt.


Wenn der puderrosa Himmel getrocknet ist,
setzt Ihr mit den Pintor-Stiften
kleine Punkte in Weiß und Rosa.

Anschließend bekommt die untere weiße Fläche 
einen dritten weißen Farbauftrag.


Jetzt geht es an die Ausgestaltung.

Zeichnet verschiedene Tannen in harmonischen Farbtönen.
Z.B. Gold, Silber, Metallic Rosa und Schwarz.

Mit einem wasserfesten Fineliner (Größe XS)
könnt Ihr Silhouetten und Tiere ganz filigran zeichnen.


Ein abschließender Mattlack 
schützt Eure Illustration.

Wenn alles gut getrocknet ist,
kann die Dose mit köstlichen Leckereien gefüllt werden.

Besonders schön sieht es aus, 
wenn Ihr noch kleine Tannenbäumchen
oder Figuren auf der Dosendeckel fixiert.


Ich hoffe Euch gefällt diese niedliche Upcycling Idee, 
die Ihr noch mit vielen anderen Dingen befüllen könnt.

Schmuck, Badekugeln oder Samentütchen sind
nur einige meiner spontanen Einfälle.

Ich bin mir sicher das Euch noch viel mehr dazu einfällt.

Machst gut und ein kreatives Wochenende!






Sonntag, 11. November 2018

DIY Holzhaus mit Wintermotiv * wooden house with winter motive

WERBUNG WEGEN MARKENNENNUNG

Etwas verspätet kommt heute mein DIY-Projekt.
Ich arbeite gerade wieder an einem spannenden Projekt 
und habe daher alle Hände voll zu tun.

Letztens auf dem Kreativ-Bloggertreffen in Freiburg 
bekamen wir alle von Rayher ein tolles Wandregal 
aus Holz in der Form eines Hauses geschenkt.

Jetzt habe ich daraus etwas Hübsches gestaltet.
Leider habe ich keine Step Fotos gemacht,
weil es schon recht spät war
und ich so voller Eland gearbeitet habe.


Mit Kreidefarbe in Dunkelgrau 
kolorierte ich die Innenwände.
Danach pinselte ich in einem Grausilber 
(von Marabu) die Berge an.

In Kupfer leuchtet der Mond, in Gold die Sterne.

Aus einem Stück weißen Karton schnitt ich die Figuren aus.
danach wurden sie in verschiedenen Farben gestaltet.

Mit Spiegelfolie beklebte ich den 
hinteren Tannenbaum und die großen Sterne.

Mit einem weißen Pintor-Stift bekamen die Berggipfel 
ihren Schnee und auch die Bäume zeichnete ich damit auf.


Mit einem Bastelkleber wurden anschließend 
alle Figuren befestigt.

Der Faden mit dem Stern 
wurde mit einem kleinen Klebepunkt befestigt.

Das Banner beschriftete ich mit einem Fineliner
und fixierte es abschließend am Hausgiebel.



Die kleine Winterlandschaft sieht wunderschön aus, oder?
Ich habe mich jedenfalls total darin verliebt.

Versucht es doch auch und lasst mich wissen, 
wie es geklappt hat.

Habt einen schönen Sonntag,