Donnerstag, 30. Dezember 2010

Spanischer Jahreswechsel * Spanish New Year

IKEARaclette Fondue

FELIZ NUEVO 2011



 Ein Brauch in Madrid besagt,
dass man im neuen Jahr Glück hat, 
wenn man Weintrauben isst.

Dazu werden beim Jahreswechsel 12 Weintrauben verzehrt.
Bei jedem Glockenschlag der Turmuhr an der Puerta de Sol,
bei der jeder Uhrschlag drei Sekunden dauert, 
isst man eine Traube und wünscht sich etwas dabei.

Der Countdown bis Mitternacht fängt also schon 36 Sekunden 
vor Anfang des neues Jahres an.
Schafft man es nicht, alle zwölf Trauben zu essen, kann das
im neuen Jahr Unglück bringen.

Wir werden alle zwölf Trauben schaffen und
sie anschließend mit dem Champagner, 
den uns unser französischer Freund geschenkt hat, genießen.

Euch allen eine tolle Silvesterparty, viel Spaß, gutes Essen
und einen schwungvollen Übergang ins neue Jahr.

Im neuen Jahr sehen wir uns wieder!!!



Mittwoch, 29. Dezember 2010

Schneebar * snow bar

Schlussverkauf Tradition Silvesterbrauch Silvesterparty

EISIGES VERGNÜGEN


Von einem befreundeten Paar 
hatten wir eine Einladung an ihre Schneebar erhalten.
Weitere Freunde waren ebenso dazu eingeladen.
Von einem der Gäste wurden einige stimmungsvolle Fotos geknipst,
die ich Euch hier zeigen darf.
Sieht das nicht imaginär aus?


Der Schneetisch wurde später noch gedeckt, denn die Gastgeberin
hatte eine leckere schwäbische Sauerkrauttorte gebacken.
Dazu gab es reichlich Glühwein.
Die Eislichter sahen einfach bezaubernd aus und
verbreiteten ein romantisches Leuchten.


 Zum Glück brannte ein offenes Feuer
damit man sich zwischendurch immer wärmen konnte.


Als es allen zu kalt wurde, haben wir es uns 
im warmen Wohnzimmer der Gastgeber gemütlich gemacht.
Es war ein wunderschöner Abend,
den ich in meinem SCHÖNE MOMENTE BUCH 
festhalten werde.
Ich kann Euch nur empfehlen, auch einen solchen Abend zu veranstalten.
Er wird für alle unvergesslich bleiben.





Alles muss raus * everything must go

Wuppertal Schwebebahn  Wuppertal Zoo Schalke BVB
IM WINTERKLEID


Nach Weihnachten fahren wir in jedem Jahr 
nach Wuppertal zum Einkaufen.
In diesem Jahr lag auch dort viel Schnee.
Unter dem winterlichen Weiß, wirkte die Stadt gleich viel attraktiver.



Die Wuppertaler Schwebebahn ist einzigartig auf der Welt.
Ich mag sie gerne, vielleicht weil die Architektur mich 
an den Eiffelturm erinnert - mit den Stahlträgern und Nieten.



Mein Herzallerliebster wohnte in Wuppertal, als wir uns kennen lernten 
und so habe ich einen besonderen Bezug zur Stadt.
*
Wir parkten also in der Nähe der wunderschönen Stadthalle
und gingen dann in den Stadtteil Elberfeld.
Wie in jedem Jahr, war auch gestern wieder der Weihnachtsmarkt geöffnet,
der sich mit seinen Holzbuden durch die Stadt schlängelt.

 Die City-Arkarden und die Rathaus-Gallerie,
sowie viele kleine Läden im Zentrum wurden von uns angesteuert.
Der Ausverkauf war in vollem Gang.
"Alles muss raus", war die Devise!


In einem UK-Laden gab es Modechmuck zum halben Preis.
Dort haben wir eine Kette für sieben Euro, sowie Ohrringe für 
vier Euro !!! erstanden. Unsere Tochter war total *happy*.
Außerdem entdeckten wir noch einige stylische Shops,
in denen wir bestimmt nicht das letzte Mal waren.


Als wir später zurück ins wunderschön verschneite Sauerland fuhren,
war ich froh, die Großstadt hinter mir lassen zu können.
Zum Shoppen ist es echt toll in der Stadt,
aber ich kehre auch gerne
in meinen beschaulich kleinen Heimatort zurück.

Bei Freunden ließenn wir den Abend bei Feuerschein
und Glühwein ausklingen ...

Bis bald,



Übrigens, wer mein Weihnachtsmausbild niedlich fand, sollte sich unbedingt einmal diesen Blog
anschauen. Ich habe mich sofort in den Blog verliebt!



Montag, 27. Dezember 2010

Schneemann * snowman




Die Weihnachtsfeiertage sind vorrüber.
Ich wollte mich mit einigen winterlichen Bildern bei Euch
für ein tolles Bloggerjahr bedanken.

Es hat mir so viel Freude bereitet für Euch kreativ zu sein,
zu fotografieren und Euch die Welt mit meinen Augen zeigen zu dürfen.
Ich habe Eure Zustimmung und positiven Kommentare erfahren,
das war und ist eine große Bereicherung für mich.

Ich hoffe, dass ich auch weiterhin Kreativität und Freude
in Euren Alltag bringen kann.
Vielleicht mach ich mir das Leben ein wenig schöner als es ist,
aber warum sollte ich es nicht tun?

Wir haben nur EIN Leben
und sollten an jedem Tag etwas Schönes darin entdecken.

In diesem Sinne mache ich so weiter, Eure



Sonntag, 26. Dezember 2010

Samstag, 25. Dezember 2010

Lichterglanz * bright lights

IKEA living at home Vakre landliv

GESTERN ...



... als alle Geschenke verpackt waren,
machten wir uns auf zur HEILIG ABEND WANDERUNG
*
Unsere Familie und Freunde treffen sich dazu in jedem Jahr.
In diesem Jahr waren wir eine Gruppe von zwanzig Wanderern und 
wurden von Schneegestöber und kaltem Wind begleitet.


Alle trotzten dem ungemütlichen, winterlichen Wetter.
Jagertee, Lebkuchen und Datteln gaben uns während der Rast 
wieder neue Kraft und Wärme.
Zum Abschluss sangen wir noch einige Weihnachtslieder. 

Jeder war froh, wieder in sein warmes Haus zu kommen.



Die Bescherung:

Wir machten es wie immer spannend und mussten uns mit einer sechs
die Geschenke erwürfeln. 
Alle warteten solange mit dem Würfel, 
bis das zuvor erwürfelte Geschenk ausgepackt war.



Nach der Bescherung wurde noch viel betrachtet, ausprobiert 
und geredet. So war es bei uns in diesem Jahr.

Ich hoffe, dass auch ihr einen schönen 24. Dezember hattet !?










Freitag, 24. Dezember 2010

Weihnachten beim Zwerg * christmas

Hahnemühle Papiere Farber Castell Schmincke Lukas Boesner Gersträcker

 AM HEILIGEN ABEND ...



... spannt der kleine Zwerg den weißen Hirsch
vor seinen roten Schlitten.
Er packt eilig einige Geschenke für die Waldtiere ein und 
stellt noch einen Weihnachtsbaum dazu .

Er möchte seine Freunde, die Tiere, überraschen.
Für jeden hat er etwas dabei.
Eine Kerze leuchtet ihm in der Dunkelheit den Weg
in den Wald ....


Mit diesem Zwergen-Aquarell möchte ich Euch allen 
ein wunderschönes 
Weihnachtsfest wünschen.

Baumschmücken * tree decorating

IKEA 


Das Baumschmücken 
findet bei uns immer einen Tag vor heilig Abend statt.
So auch in diesem Jahr.
Es war besonders spannend, da wir ja neuen Baumschmuck haben.




Weihnachtliche Hintergrundmusik gehört immer dazu.
Diesmal war es Frank Sinatra
der uns in die richtige Stimmung versetzte.

Dann ging es los.... erst die besonderen Kugeln,
dann die Großen, runden. Später kamen die kleinen Zwischenraumfüller,
wie Zapfen, Sterne und Herzen.
Weiße Schleifen gaben der Tanne den letzten Schliff!

"Ein weißer Baum sieht richtig edel aus", sinnierten wir später,
als der Baum fertig geschmückt war.


Vor dem Schmücken 
habe ich noch eine Zinkkiste bepflanzt.
Sie soll an den Feiertagen unsere Festtafel schmücken.

Die Bilder vom fertigen Tannenbaum poste ich noch.

 Aber heute Abend kommt zuerst
noch der kleine Zwerg auf diesen Blog
und hat etwas in seinem Schlitten ...