Samstag, 18. Januar 2020

Lettering DIY - Schönschrift Anleitung für Ringbuch und Ordner

Werbung wegen Kooperation und Markennennung

Den ersten Kalendermonat eines neues Jahres 
nutzen viele Menschen zum 
"Aufräumen" und "Entrümpeln".

Zum Thema Aufräumen musste ich 
dringend meinen Papierkram, der rund um das 
Thema BLOG anfällt, mit System ordnen.

Als ich auf der Insights X Messe in Nürnberg war,
fielen mir die umwerfend schönen Ordner
und Ringbücher aus der Serie "Exacompta"
von Clairfontaine ins Auge.


Ich verliebte mich sofort 
in die pastelligen Regenbogenfarben.

Freundlicherweise bekam ich vom Hersteller das 
Sortiment an Ringbüchern zur Verfügung gestellt.

Ich packte die Ringbücher aus,
die per Post ankamen 
und stellte sie direkt in mein Büroregal.


Die Ringbücher sahen schon jetzt 
richtig klasse und fröhlich aus.

Aber als Blogger beläßt man die Dinge 
ja meistens nicht so wie sie sind.

Was ich mit den Ringbüchern gemacht habe,
zeige ich Dir jetzt.


Lettering auf Ringbuchrücken

Die Rücken der Ringbücher lassen sich 
ganz einfach mit Schönschrift beschriften.


Es gibt Marker, die auf fast allen Oberflächen haften.

Mit diesen Markern kannst Du 
Deine Ringbücher spielend leicht belettern.

Du musst sie nach dem Beschriften
nur gut trocknen lassen, 
damit nichts verschmiert.


Mit den Bezeichnungen lassen sich später
die Unterlagen einfacher zuordnen
und auch wiederfinden.


Zudem bekommen die Ringbücher mit der
modernen Kalligrafieschrift einen ganz
individuellen und persönlichen Look.


Meine hier und da provisorisch untergebrachten
Unterlagen haben jetzt einen festen Platz
und sind gleich zur Hand, wenn ich sie benötige.


Außerdem fühlt es sich auch gleich viel ordentlicher an,
wenn ich jetzt an meinem Arbeitsplatz sitze.

Vielleicht ist das Beschriften von Ordnern
auch eine schöne Anregung für Dich.

Viel Spaß dabei,









Dienstag, 7. Januar 2020

DIY - kreative Januar Dekoration mit Wolle selber gestalten

(Werbung, denn dieser Post enthält eine Verlinkung)


Wie in fast jedem Jahr möchte ich Euch
mit einer schönen Dekoidee inspirieren.

Ich habe festgestellt, dass es gerade im 
ersten Kalendermonat an Ideen fehlt, 
die eigenen Vierwände schön zu dekorieren.

Wenn Ihr gerne handarbeitet 
und eine trendige Dekoration sucht
ist diese Idee genau das Richtige!

Anhänger im Boho-Style häkeln



Ihr benötigt dazu:

  • Holzringe
  • Holzperlen
  • Baumwolle
  • Häkeln


Und so gehts:


Häkelt um die Hälfte 
des Holzrings feste Maschen.

Bastelt Euch Baumwollequasten.
Eine Anleitung findet Ihr in meinem Blogpost (KLICK).

Mit den Quasten und Holzperlen gestaltet Ihr 
Eure Anhänger nach Lust und Laune.


Sehr hübsch sehen gleich mehrere Anhänger 
an Zweigen in einer Vase aus.

Mit weißem Baumwollgarn wirken 
die Anhänger sehr zurückhaltend und dezent.



Wenn Ihr farbige Wolle verwendet 
zaubert Ihr sogleich eine fröhliche Stimmung herbei.

Natürlich könnt Ihr mit den Holzringen
auch in der Makramee-Technik arbeiten.


Lasst Euren Ideen einfach freien Lauf.

Probiert verschiedene Möglichkeiten aus
und habt Spaß dabei kreativ zu sein.



Für die Ökobilanz ist es enorm gut,
wenn Ihr jetzt auf Frischblumen verzichtet,
denn umwelttechnisch sind die 
gerade jetzt eine Katastrophe.

Wenn Euch das Thema Nachhaltigkeit
bei Frischblumen interessiert,
habe ich hier (KLICK) 
einen interessanten Blogpost dazu entdeckt.

Ich möchte nicht belehrend wirken,
aber oft macht man sich über so etwas
gar keine Gedanken.

*

Wie findet Ihr meine Dekoidee 
für den ersten Monat im Jahr?

Hinterlasst gerne ein Feedback,
denn von Euren Interaktionen lebt dieser Blog.

Sucht Ihr noch weitere Ideen, dann schaut
doch auf diesen Blogposts von mir vorbei.
Hier gibt es eine einfache aber stimmungsvolle Tischdekoration (KLICK)
und hier (KLICK) findet Ihr etwas fürs Fenster.

Viel Spaß beim Handarbeiten und Dekorieren,




Samstag, 4. Januar 2020

DIY Dekoration - Ideen für den Winter 2019 mit Naturmaterialien und Weiß



Das neue Kalenderjahr beginnt wie immer
mit einer neuen Wohnzimmer-Dekoration.

Der ganze Weihnachtsglitzer ist vorüber
und die Deko im Januar wird klar und sehr dezent.

Wenn Du stimmungsvolle Ideen suchst,
um Deine Vierwände winterlich zu gestalten,
wirst Du hier zahlreiche Anregungen finden.

Zudem ist die Dekoration auch für
ein schmales Budget machbar.

Wie Du eine Winterdeko in Weiß ganz einfach selber basteln kannst

Zweige mit Schneebällen

Eine ganz simple Möglichkeit das richtige
"Winterfeeling" zu zaubern sind Zweige,
die Du dir von Deinem Winterspaziergang mitbringst.

Stelle die Zweige in eine weiße Vase.

Meine Vase erinnert mich an Fußspuren im Schnee....

Bastle Dir Deine Dekoration im Januar selber

Im Deko- oder Bastelbedarf findest Du
die kleinen Schneebälle, die Du
mit der Heißklebepistole an die Zweige klebst.


Stelle noch ein paar Kerzenleuchter zur Vase.

Auch bei den Kerzen solltest Du 
in der weißen Farbwelt bleiben.

Die Kerzenleuchter können in silber,
weiß, grau oder aus Glas sein.


Schön sieht auch ein Glasgefäß aus,
in dem Dein weißer Kerzenvorrat lagert.

Schlinge ein zartfarbiges Band darum
und stecke noch einige Zweige in die Schleife.

Wenn Du Zimmerpflanzen hast,
kannst Du auch dort Zapfen und 
Schneebälle hinzu legen.

Durch die Wiederholung wird Deine
Winterdekoration stimmiger.


Winterliches Windlicht

Streue Kunstschnee auf den Boden des Glasgefäßes.
Dann drapierst Du weiße Keramiktannen 
auf die glitzernde Schneedecke.

Auch hier fügst Du noch
Zapfen und Schneebälle hinzu.

Wenn Du eine Baumscheibe besitzt,
stelle Dein Windlicht darauf.
So wirkt das Ganze schön rustikal.


Regale winterlich dekorieren

Für Dein Regal legst Du Dir 
ein stimmungsvolles Bild zu.



In Postershops findest Du Motive
wie einen Winterwald oder Gräser.



Verwende viele Naturtöne in Deiner 
Winter-Dekoration.



Mit weißen oder sandfarbigen Vasen, 
Zweigen, Gräsern, Zapfenkerzen und
weißen Dekoobjekten schaffst Du ein
stimmiges Gesamtbild.




Eiskristalle basteln


Auch wenn es Dich an Deine Kindergartenzeit erinnert,
selbstgebastelte Eiskristalle sind ein toller Blickfang.
Du kannst Sie ans Fenster kleben, 
an Bindfäden im Fenster baumeln lassen,
oder sie tanzen fröhlich über Deinem Esstisch.



Ganz einfach werden die Schneekristalle 
aus Papierkreisen, die Du mehrfach faltest,
ausgeschnitten und an Bindfäden aufgehängt.
(Zahlreiche Anleitungen findest Du im Internet.)



Tischdekoration im Winter

Auch Deinem Esstisch kannst Du 
ein winterliches Antlitz geben.




Eine weiße Mitteldecke und ein rustikales Brett
stellen die Basis für Deine Dekoration dar.



Drapiere weiße Kerzen darauf.
Es können dicke Stumpenkerzen sein 
oder Stabkerzen in hübschen Leuchtern.



Stelle einige weiße Vasen dazu.
Diese kannst Du mit weißen Blumen füllen.
Ich habe mich für Nelken und Wachsblümchen
entschieden, da sie sehr lange haltbar sind
und die runde Form von Schneebällen aufgreifen.



Du kannst aber auch Hyazinthen 
oder Alpenveilchen verwenden.

Abschließend füllst Du mit verschiedenen Zapfen 
die Zwischenräume auf dem Brett.

Wenn Du moderne Stühle im skandinavischen Stil hast,
die aus Kunststoff sind, lege Sitzauflagen aus Fell darauf.
Sie wärmen nicht nur, sondern bringen auch 
eine gemütliche Atmosphäre in den Raum.




Mit Fellen, Kerzen, Körben, Gräsern und Zweigen,
Holz, Filz und Naturfarben, 
verleihst Du Deinen Vierwänden 
einen wohligen und gemütlichen Charakter.

Schon an Deiner Wohnungstür kannst Du
einen winterlichen Eindruck hinterlassen.
Bastle Dir einen Türkranz mit Gräsern, 
wie in meinem Dezemberpost (KLICK),
aber lass die Sterne weg.



*

Ab Februar kannst Du in Deinen Räumen 
gerne Pastellfarben dezent hinzu dekorieren.

Blumen und Kerzen in zartem Rosa, blassem Gelb
oder Himmelblau lassen den Frühling erahnen.

*

Ich hoffe Dir haben meine Inspirationen gefallen.

Weitere Inspirationen für Deine Winterdeko
findest Du bei mir hier (KLICK), hier (KLICK) 
und hier (KLICK).

Ich freue mich über Deine Anregungen oder einen Kommentar, denn von Interaktion lebt mein Blog.

Hab einen guten Start in das neue (Deko-) Jahr,


Bei Lisa von Lisibloggt (KLICK) findet Ihr eine 
gute Anleitung für die Schneeflocken.



Sonntag, 29. Dezember 2019

Weihnachtsbaumschmuck in Weiß






Hallo Ihr Lieben,
hattet Ihr eine schöne Weihnachtszeit?

Bei uns war alles sehr gemütlich und entspannt.

Leider hatten wir nicht lange etwas vom 
Weihnachtsbaum, da mein Töchterchen
ganz schlimme Nießatacken hatte,
sobald sie das Wohnzimmer betrat .

Seitdem wir den Baum abgeschmückt 
und nach draußen gestellt haben,
geht es Ihr wieder gut.

Also muss im kommenden Jahr 
eine Alternative her.


Idee dazu muss ich noch finden,
aber meine weißen Kugeln, die aus 
vielen Städten und Ländern stammen,
möchte ich gerne weiterhin aufhängen.

Die Kugel auf dem obersten Foto bekam ich
in diesem Jahr von meinem Töchterchen 
aus Prag mitgebracht.

Es gibt auch Kugeln aus Berlin, 
Bückeburg und Paris.
Da alle Kugeln weiß sind,
passen Sie alle zusammen.

Wie sieht Euer Weihnachtsbaum aus?
Klassisch rot, fröhlich bunt oder minimalistisch?









Samstag, 21. Dezember 2019

Upcycling-DIY - Anleitung für ein Wandbild mit Holz fürs Kinderzimmer



Werbung wegen umbeauftragter Markennennung 

Aus alt mach Neu!

Viele Dinge die im Müll landen 
eignen sich hervorragend zum Upcyceln.
Aus Konservendosen lassen sich tolle Kerzenhalter basteln,
aus Tetrapackungen werden ruckzuck 
stylische Stifteboxen oder Vasen.

Mach was Neues aus Deinem Müll:,

Ich zeige Dir heute wie Du aus einer Käseschachtel
ein zauberhaftes DIY-Wandbild basteln kannst.

Bastle ein Wandbild aus einer Käseschachtel fürs Babyzimmer

Das gefällt besonders Kleinkindern gut
und ist auch ein tolles Geschenk zur Geburt oder Taufe.

Das benötigst Du dafür:

  • Käseschachtel
  • Acrylmarker in Weiß und Gold
  • Balsaholz (ersatzweise Pappe)
  • Cutter
  • Klebe
  • Schere
  • Klebetapes
  • Eisbärfigur
  • Holzperlen
  • Dünnes Goldband
  • Holzspieß

Und so gehts:


Schneide aus Balsaholz einen Stern aus.

Mach Dir am besten vorher 
eine Vorlage aus Papier.


Trenne den Stern mit einem Cutter mittig durch.

Danach bemalst Du ihn mit Goldfarbe.


Anschließend kolorierst Du deine Käseschachtel
von innen und von außen.

Wiederhole den Vorgang, wenn
die Farbe nicht direkt gut deckt.


Ist die Schachtel getrocknet, kannst Du den Stern 
mit Kleber an der Längsseite der Schachtel fixieren,
wie auf dem Foto zu sehen ist.


Mit einem Goldmarker zeichnest Du
gut verteilt kleine Sterne auf das Innere der Schachtel.

Dann bohrst Du mit einem Holzspieß genau mittig
ein Loch in den Schachtelrand.

Fädle ein Stück Goldfaden hindurch 
und verknote das Ende im inneren der Schachtel.

Auf der Außenseite fädelst Du Holzperlen auf.

Anleitung für ein Wandbild aus einer Käseschachtel für Weihnachten

Führe den Faden durch die letzte Holzperle zurück
und verklebe ihn im Inneren des Perlenkörpers.

An den Füßen des Eisbären fixierst Du
doppelseitige Klebepads.
Jetzt drückst Du den Eisbären 
fest auf die Schachtel (siehe Foto).

Fertig ist Dein niedliches Wandbild!
Du kannst es ins Kinderzimmer hängen
oder es über dem Babybett dekorieren.

Wie gefällt Dir die Idee aus Müll 
etwas Sinnvolles zu basteln?

Ich bin gespannt auf deine Meinung!