Samstag, 23. Mai 2020

Geschenk DIY - Gutschein für Sessel aus Papier Selbermachen

(Enthält unbeauftragte Werbung für ein Kaufhaus)


Mein heutiges DIY ist entstanden,
als sich meine Freundin zum Geburtstag
Geld für einen Sessel gewünscht hat.

Geld in einem Umschlag zu überreichen 
ist etwas unspektakulär, wie ich finde.

Also musste eine gute Idee her.

Ich stöberte im Internet und entdeckte
die Seite von Martina (KLICK).
Dort fand ich die tolle Anleitung zu diesem  

Sessel aus Papier

Ich stelle gerne schöne Blogs vor
und diese Anleitung zählt definitiv dazu.


Das braucht Ihr dafür:

  • schöne Designer Papiere
  • Geldscheine
  • 2 Streichholzschachteln leer
  • Bleistift
  • Explosionsbox
  • Klebstoff
  • Schere
  • Aludraht
  • Stoff
  • Papiertaschentuch
  • Nadel und Faden
  • Zeitungen in Miniformat



Fertigt den Sessel nach Martinas Anleitung an.

Diesen bringt Ihr auf den Boden einer Explosionsbox an,
auf die Ihr zuvor ein schönes Papier geklebt habt.

Näht ein kleines Kissen aus dem Stoff
und füllt es mit kleinen Stücken 
eines Papiertaschentuchs,
bevor Ihr es zunäht.

Klebt das Kissen an Sitz und Lehne an.


Druckt Euch kleine Zeitungen aus Papier aus.

Fixiert diese mit Klebstoff auf die Sessellehnen.


Aus Aludraht könnt Ihr eine Brille biegen
und diese auf die Zeitung ankleben.


Bestückt die Box mit den restlichen Geldscheinen.

Fertig ist das individuelle und ganz 
persönliche Geldgeschenk.

Die Explosionsbox habe ich in einem
hier ansässigem holländischen Kaufhaus erworben.
Hema findet Ihr auch online.

Das Geldgeschenk ist übrigens super 
bei meinem Geburtstagskind angekommen.

Auch die Oma und der Opa freue sich über
so eine Zuzahlung für Ihr zukünftiges Lieblingsstück.

Viel Spaß beim Nachbasteln,







Samstag, 16. Mai 2020

Upcycling diy - Nisthilfe ganz einfach selber bauen in einer Dose

(Werbung, weil Marken können erkennbar sein)

Nicht nur auf dem Land benötigen Wildbienen
unsere Unterstützung durch Insektenhotels.

Diese müssen gar nicht so aufwendig
aus Holz gebaut werden, sondern können
mit einer Dose ganz schnell angefertigt werden.

Nisthilfe in der Konservendose


Nisthilfe für Bienen aus Upcycling Dose basteln

Das brauchst Du dafür:

  • Konservendose
  • Bohrer
  • Kreidefarbe in Deiner Wunschfarbe
  • Jutegarn
  • Äste mit Hohlräumen (Fosythie, Holunder...) oder Schilf
  • Gartenschere
  • Tannenzapfen
  • Lufttrocknender Ton


Und so gehts:


Bohre in eine sauber ausgespülte Konservendose
am oberen und unteren Rand,
gegenüberliegende Löcher. (Foto)

Glätte mit Schmirgelpapier die Bohrlochkanten.


Mit Kreidefarbe und Pinsel streichst Du
die Metalldose von außen 
in deiner Lieblingsfarbe an.

Trocknen lassen.



Aus Jutegarn eine dünne Kordel drehen
und am offenen  Ende verknoten.

Die Kordel von innen durch das hintere
Bohrloch nach außen fädeln.


Danach die Kordel von außen nach innen
durch das vordere Bohrloch hindurch fädeln,
gut verknoten und abschneiden.


Als nächstes schneidest Du die Äste
auf die Länge der Konservendose zu.
Achte darauf, dass sie möglichst keine
Risse haben. 
Über die Risse dringt Feuchtigkeit ein
und das führt zu Schimmelbildung.
Noch besser ist es auch, 
wenn Du Schilfröhren hast.
Diese dürfen aber nicht scharfkantig sein.

Ich empfehle Dir, Röhrchen aus
Bambus oder Schilf im Internet zu bestellen.
Das würde ich den selbstgeschnittenen
Aststücken vorziehen.

Ordne die Aststückchen 
nacheinander in der Dose an.
(Ich habe noch zwei Tannenzapfen
als Füllmaterial hinzugefügt.
Damit sitzen die Äste auch
wirklich fest in der Dose.)

Noch besser ist es, wenn Du lufttrocknenden
Ton auf den Innenboden der Dose drückst 
und die Äste dort hinein steckst.

Damit ist das Insektenhotel bereits fertig
und Ihr könnt ein schönes Plätzchen
dafür im Garten suchen.


Noch ein Tipp: 
Richte Deine Nisthilfe nach Süden aus!

Solche Nisthilfen müssen(!) übrigens 
das ganze Jahr draußen hängen. 

Außerdem sollten die Röhren frei anzufliegen sein.



Ich hoffe Ihr habt jetzt richtig Lust darauf bekommen,
unsere Wildbienen mit Nisthilfen zu unterstützen.



Viel Spaß dabei,







Samstag, 2. Mai 2020

DIY - Schild aus Holz und mit Kalligrafie selber bauen


Gerade in dieser verunsicherten Welt,
möchten wir uns eine Insel der Liebe,
der Sorglosigkeit und des Glücks schaffen.

Unser zuhause zu verschönern liegt uns am Herzen.

Damit auch Eure Besucher Eure guten Gedanken
und Eure Energie spüren,
zeige ich Euch heute ein positives DIY:


Holzschilder mit Lettering


Wenn man so Willkommen geheissen wird,
tritt man schon mit Freude ein, oder?

Das braucht Ihr dafür:

  • 2 Holzbretter (eine dicke Pappe geht auch)
  • Kreidefarbe (oder Acrylfarbe)
  • Pinsel
  • Unterlage
  • Akubohrer
  • deckende Marker
  • Schnur


Und so wird's gemacht:




Deckt Euren Arbeitsbereich mit einer Unterlage ab.

Bohrt als erstes Löcher in die Holzbrettchen.

In zwei der Bretter bohrt Ihr in jede Ecke ein Loch.
Dieses sollte so groß sein, dass später 
Eure Schnur hindurch passt.

Das dritte Brett erhält nur an einer der Längskanten
in jede Ecke ein Locht gebohrt.

Anschließend bekommen Eure Bretter
einen schönen Farbauftrag.

Den könnt Ihr ganz einfach mit einem 
Kreidespray aufsprühen.



Ebenso gut könnt Ihr die Farbe aber auch mit
flüssiger Kreidefarbe und einem Pinsel auftragen.

Wählt hierfür Farben, die Euch gut gefallen.

Das Ganze guttrocknen lassen.




Mit deckenden Markern in verschiedenen Farben
könnt Ihr die Holztafeln in Schönschrift verzieren.

Malt Euch die Buchstaben mit einem weißen 
Kreide- oder Aquarellstift vor,
wenn Ihr ungeübt seid.



Wenn die Farbe getrocknet ist,
schneidet Ihr die Schnur zu.

Ihr verbindet die Holzschilder mit den Schnüren so,
dass die drei Tafeln untereinander hängen.





Achtet hierbei auf den Abstand.

Fertig ist Euer individuelles Eingangsschild!

Wie gefällt Euch dieses DIY?



Hinterlasst mir gerne einen Kommentar,
denn davon lebt dieser Blog.


Samstag, 25. April 2020

Nachhaltiges DIY - Lampe aus Holz mit Lettering selber gestalten

(WERBUNG/ Kooperation)

Anfang des Jahres besuchte ich die Kreativ-Fachmessen 
Paperworld und Creativeworld in Frankfurt.

Bei der Paperworld drehte sich alles um Papier, 
Office und Lifestyle Trends. 
Bei der Creativworld ging es um Hobby und Kreativität.
In diesem Jahr wurde dort erstmalig der Preis 
"Nachhaltiges Produkt" verliehen.

Gewonnen hat die 

Holz Lamellenlampe von Rayher Hobby!



Die Lampe wird im eigenen Unternehmen
aus FSC zertifiziertem Birkenholz hergestellt.
Da auch bei der Verpackung komplett auf Plastik 
verzichtet wird, passt die Lampe genau zu mir.
Auf dem Messestand habe ich die Lampe
daher schon näher ins Auge gefasst.

Mir gefiel das moderne, minimalstische Design
der Lampe im angesagten Scandi Style.

Die Lampe, die aus 22 Teilen
selber zusammengesteckt wird, ist in der 
ursprünglichen Holzoptik schon absolut stylisch.

Mir ajuckt es ja immer in den "Fingern", deshalb habe ich
für die Lampe natürlich noch eine weitere Gestaltungsidee.

Lampe selber gestalten mit Gold und Lettering

Da die DIY Ideen für diese 
Lamellenlampe aus Holz unerschöpflich sind,
zeige ich Euch in diesem Beitrag 
eine der trendigen Design-Möglichkeiten.

Aus dem Lampensortiment wähle ich dafür 
das Modell "Stockholm" aus.
(Es gibt übrigens 4 unterschiedliche Formen,
die alle um die 20 Euro kosten.)

Lampe selber gestalten


Das benötigst Du dafür:



So wird's gemacht:



Lege den Tisch mit einer Unterlage
großzügig aus oder noch besser:
Geh damit ins Freie!
Da Du 1 1/2 Dosen Spray benötigst,
deshalb ist das Sprayen im Freien anzuraten.

Öffne die Packung und 
breite alle Teile auf der Unterlage aus.




Beginne das Sprayen mit den beiden Holzringen.
Diese befinden sich später in der Lampenmitte
und man entdeckt kleine Sprayfehler nicht so sehr.

Wenn die erste Seite getrocknet ist,
wende die Ringe und sprühe die Rückseiten an.


Während die Holzringe trocknen,
sprühst Du die Lamellen an.



Beim Sprayen führst Du die Spraydose
langsam hin und her, damit der
Farbauftrag gleichmäßig wird.

Am Schluß drehst Du die Dose auf den Kopf
und sprühst in die Luft,
damit das Ventil frei bleibt!



Lass die Holzteile gut trocknen,
dann wende sie und spraye die Rückseiten an.

Ich habe alle Teile 24 Stunden trocknen lassen.


Jetzt kommt das beste an diesem DIY-
die Beschriftung!

Dazu habe ich Sinsprüche, die mit
Licht zu tun haben verwendet.

Mit einem weißen und schwarzen Acrylmarker
beschriftest Du die Holzteile.


Du kannst Dir die Wörter auch mit einem weißen 
Kreide- oder Aquarellstift vorzeichnen.


Besonders hübsch sieht es aus,
wenn Du abwechselnd weiße und schwarze
Sinnsprüche anfertigst.

Wenn Du alle Lamellen beschriftet hast,
brauchst Du die Lampe nur noch 
zusammenstecken und aufhängen.



Mir gefällt dieses Unikat sehr.

Vor der dunkelroten Wand kommt
die Lampe richtig gut zur Geltung.



Wie gefällt Dir die Lampe?



Samstag, 18. April 2020

Upcycling Muttertags DIY - einfache Anleitung für Papierblumen aus Tetrapack


Muttertag steht vor der Tür
und da suchen wir nach etwas Schönem,
um unsere Mütter zu ehren und zu überraschen.

Das etwas Selbstgebasteltes nicht nur etwas
für Kinder ist, zeige ich Euch heute.
Vielleicht habt Ihr gerade wegen der 
Corona Pandemie etwas mehr Zeit
und Lust zu basteln.

Da ich ja Upcycling liebe, 
habe ich mir gut überlegt, 
welches Material für dieses DIY in Frage kommt.
Das Material ist gefunden und TADA,
hier kommt mein Bastel-Projekt für Euch:

3D Papierblumen aus Milchtüten


Das braucht Ihr dafür:

  • Milchtüten
  • Schere
  • Bleistift
  • Holzspieß
  • Vorlage
  • Blumendraht
  • Bastelkleber
  • Stempelkissen in Weiß
  • Fingerschwämmchen (oder einem feinen Küchenschwamm)
  • Acrylmarker in Weiß


Und so wird's gemacht:

Druckt Euch zuerst die folgende Blüten-Vorlage aus:





Von einer leeren und gesäuberten Milchtüte
schneidet Ihr nun den Deckel und Boden ab.

Trennt anschließend die äußere bedruckte
Schicht der Tetrapackung vorsichtig ab.


Sucht Euch eine der Blumen aus,
die Ihr basteln möchtet.

Übertragt jetzt die drei unterschiedlichen Größen
der Blumenvorlage auf das Recycling Papier.

Schneidet die Blüten mit einer feinen Schere aus.


Mit dem Holzspieß stecht Ihr ein Loch
in die Mitte jeder Blume.


Schneidet von dem Papierdraht
zwei ca. 3 cm große Stücke ab.

Legt die Stücke über Kreuz vor Euch hin.


Jetzt schlingt Ihr den einen Draht mittig
zweimal um den anderen Draht.


Schneidet ein ca. 12 cm langes Stück
von dem Blumendraht zu.

Legt diesen hinter die verschlungenen Drähte.


Nun dreht Ihr den langen Draht ebenfalls
zweimal um die Schlinge des letzten Vorgangs.



Schneidet abschließend die Drahtenden
auf ca. 1,5 cm Länge zu.


Fädelt die drei zugeschnittenen
Tetrablüten auf das lange Drahtende auf.

Beginnt mit der kleinsten Blüte.


Jetzt benötigt Ihr das Fingerschwämmchen.

Das ist ein Schwamm-Tupfpinsel mit Schwammkopf 
und Kunststoffgriff (zum Überstreifen über die Finger).

Mit diesem tupft Ihr die 
weiße Stempelfarbe auf die Blütenränder auf.
Optional verwendet Ihr ein Haushaltsschwämmchen.
Trocknen lassen.

Fixiert danach jede Blüte mit etwas Bastelkleber 
am Draht, direkt unter dem Drahtknotent.


So schnell und einfach ist Eure 3D Blume fertig gebastelt!

Es gibt auf meinem Vorlagenbogen 
ganz unterschiedliche Blütenformen.


Diese habe ich mir selber ausgedacht
und zeige Euch die Varianten.


Die Blüten aus nur einer Lage Papier
sehen ebenfalls sehr schön aus.

Hierbei tupft Ihr zum Schluß weiße Punkte mit
einem deckenden Marker um die Blütenmitte.


Wenn Ihr platzsparend vorgeht, könnt Ihr
sehr viele Blüten aus einem Tetrakarton basteln.



Mit diesen Recycling-Blüten
könnt Ihr einen Bilderrahmen verzieren,
sie in eine Vase stellen oder daraus ein
romantisches Geschenk zum Muttertag basteln.

Herz Geschenk für Muttertag



Zuerst biegt Ihr einen Metallkleiderbügel
zu einer Herzform.

Bindet Stacheldrahtblume 
oder Moos um das Drahtherz.

Anschließend verteilt Ihr die Papierblüten 
gleichmäßig auf das Drahtherz.


Schlingt den Blumendraht mehrmals um die Herzform.

Nun schneidet Ihr drei verschiedenen Bänder zu,
die farblich zum Herz passen.

Ich habe zwei antike Spitzenbordüren 
verwendet und etwas Paketband.

Bindet die Bänder um die Aufhängung.
An das Juteband knotet Ihr ein kleines Etikett
mit einem Dank an Eure Mutter.

Fertig ist das Blütenherz im Shabby Look.



Wie gefällt Euch das DIY?
Ich hoffe ebenso gut wie mir.

Natürlich könnt Ihr Euch das Herz auch für Euch selber behalten.

Ich stelle Euch diese DIY-Idee schon so früh vor,
damit Ihr noch genügend Zeit habt,
um Tetrakartons zu leeren.

Viel Spaß dabei,