Freitag, 12. Oktober 2018

Herbstliche Tischdekoration * fall table setting

Hallo Zusammen!

Auch wenn die Temperaturen noch sommerlich sind, 
wird es früher dunkel und es ist Herbst.

Natürlich darf da eine 
stimmungsvolle Herbstdekoration nicht fehlen.

Ich mag im Moment die grüngrauen Jarrahdale Kürbisse
und wie in jedem Jahr die weißen Baby Boo Kürbisse.


Letztens, auf dem Flohmarkt,
ergatterte ich ein hübsches graues Korbtablett.

Auf diesem verteile ich einige Efeuranken- und Blüten.
(Alternativ sieht auch Rosmarin oder Laub toll aus)

Jetzt werden die Kürbisse und eine Birne platziert.

Der große Kürbis hat noch 
ein handbeschriftetes Etikett erhalten.


Zum Abschluss drapiere ich einen Lichtdraht 
zwischen die Efeuranken.
Das Batteriegehäuse verdecke ich 
dezent mit einem Efeublatt.

Die Efeublätter können natürlich nach dem 
Welken ausgewechselt werden.

Diese Herbstdekoration ist ein gemütlichen Blickfang
auf jedem Esstisch, der lange haltbar ist.

Mit diesen Bildern von meiner Tischdekoration
verabschiede ich mich ins Wochenende,




Mittwoch, 10. Oktober 2018

Hokaido Dekoration + Hokaido decoration





Der goldene Herbst verwöhnt uns gerade 
mit wunderbarem Wetter.
Im Moment sieht man überall die schönen Herbstdekorationen.

Ich mag die orangen Kürbisse nicht so gerne
bei mir zuhause.
Obwohl ich die klassische Kürbisfarbe 
bei anderen sehr hübsch finde.
Komisch, aber so ist es nun mal.

In diesem Jahr habe ich mich aber
an die Farbe Orange herangewagt.


Da die Wandfarbe im Flur zart lachsfarbig ist,
passt als Dekofarbe Orange sehr gut dazu.

Die ganze Optik wirkt rustikal
durch das Holztablett und dem Zapfen.


Besonders schön sieht der Kürbis aus,
wenn er in einen Kranz drapiert wird.

Die Kerzen leuchten allerdings 
nur für die Fotos so stimmungsvoll.
In dem Windlicht steht ein Teelicht mit
Batteriebetrieb.
Sicherheit geht vor.

Wie gefällt Euch die Farbe Orange im Herbst?







Samstag, 6. Oktober 2018

DIY Fimo Figuren kneten * to form Fimo characters

Werbung wegen unbezahlter Markennennung



Nervt es Euch auch, wenn Ihr einen Tee aufbrüht
und nach der Brühzeit im heißen Teewasser
nach demTeebeutel fischen müsst?

Mich als passionierte Teetrinkerin stört das sehr.

Also besorgte ich eine Packung Soft Fimo 
und habe kurzerhand Abhilfe geschaffen.

Herausgekommen ist eine kleine 
japanische Figur mit einer Angel.


Zum Glück braucht es nicht viel um so eine Figur zu erstellen.

benötigtes Material:

1 Packung weißes Soft Fimo
Biegedraht in Kupfer
Acrylfarbe in Kupfer
Lack
Holzstäben mit Spitze
Metallspieß
Messer
Heißklebepistole



Ihr beginnt damit, dass Ihr die Knetmasse weich knetet.



Danach form ihr mit den Fingern 
eine kleine runde Platte.

Mittig auf einer Seite der Platte,
formt Ihr eine kleine Spitze.
Das ist der Hut.

Als nächstes formt Ihr eine Kugel als Kopf.



Anschließend formt Ihr einen Kegel, 
den Ihr überall etwas abrundet.

Das wird der Körper.

In den unteren Teil setzt Ihr quer
einen Schnitt.


Dieser ist dazu da, dass die Figur auf der Tasse Halt hat.

Setzt in den oberen Teil des Kegels ein Holzstäbchen und
befestigt den Kopf und den Hut daran.

Jetzt brennt Ihr die Figur nach Packungsanleitung
im Backofen und lasst sie danach gut auskühlen.


Malt den Hut und das Kleid 
mit Acrylfarbe in Kupfer an.
Trocknen lassen.

Abschließend lackiert Ihr die Figur 
und lasst diese wieder gut trocknen.

Bei hat sich der Hut abgelöst. 
Ihr könnt abgefallene Teile mit der
Heißklebepistole wieder ankleben.

Zum Schluß formt Ihr aus Biegedraht eine kleine Angel
und fixiert diese mit Heißklebe an der Figur.

Fertig ist das Ganze!



Jetzt macht das Teetrinken doppelten Spaß.

Solche Figuren eignen sich auch toll als 
kleines Geschenk zusammen mit einer Packung Tee.

Denkt dran, bis Weihnachten ist es nicht mehr weit.....