Mittwoch, 11. September 2013

I love Tea



Aus Langeweile entstehen ja oft tolle Sachen.
So ging es mir vor kurzem 
(ja, auch ich habe mal nichts zu tun...).

Also kramte ich alle Wollreste zusammen 
und häkelte aus zwei roten Wollknäueln 
einen Lappen.
Eigentlich wollte ich eine Malerpalette, Farbtuben und Pinsel häkeln,
hatte aber nicht genug Farben dafür.
So wählte ich ein anderes Motiv aus-
ein Herz und eine Teekanne.
Diese wurden auf dem Lappen fest genäht und 
ich stickte noch den Buchstaben I darauf. 
Fertig war das Häkelbild.

Und weil ich so gerne Dinge verschenke,
bekam es meine Bekannte, die Teehändlerin.
Sofort wurde das Häkelwerk an die Laterne
vor dem Firmengebäude angebracht.
Dort ist es jetzt schon von weitem sichtbar und 
der Teebeutel flattert lustig im Wind.

Das Häkelbild wurde schon von
 zahlreichen Passanten begutachtet
und liefert immer wieder neuen Gesprächsstoff.
So etwas gefällt mir ... Euch auch?






Kommentare:

  1. Hallo Claudia,

    das ist ja mal ne tolle Idee! Kann mir vorstellen, dass das ein tolles Motiv vor der Firma ist :-)
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. Jo, Dinge aufpimpen finde ich auch klasse und Tinny hatte vor langer Zeit mal zu sowas aufgerufen. Habe da auch nen Laternenmast aufgepimt *gg* Hier im Ort haben sie doof geschaut, ist sowas relativ unbekannt^^

    Dein Häkelbild finde ich aber absolut süß, vor allem mit dem Teebeutel. Muss die Händlerin nur aufpassen das es nicht gemopst wird^^

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Claudia,

    das nenne ich mal eine werbewirksame Resteverwertung. Kann nun aber gut sein, dass du damit in Serie gehen musst.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie nette, eine liebe Idee.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  5. Verschenkte Liebe... mit Liebe gemacht.
    Eine schöne Idee.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee , schön umgesetzt

    LG heidi

    AntwortenLöschen