Sonntag, 17. Juli 2016

Von alten Zeiten * good old days


Kein Sommer in Sicht, aber Urlaub!

Mein Herzallerliebster und ich machen das beste daraus
und erkunden die Heimat.

Heute hatte ich die Idee 
Freudenberg zu besichtigen.


Freudenberg liegt im Kreis Siegen-Wittgenstein.
Es ist ein reizvolles Städtchen
mit jeder Menge hübschen Fachwerkhäusern.

Früher (um 1389) gab es dort wohl auch einmal ein Schloß.
Nachdem die Stadt zweimal abbrannte, verwendete man dessen Steine zum Wiederaufbau der Häuser.

Aus diesem Grund findet man 
heutzutage kein Schloß mehr in Freudenberg. 

Dafür gibt es einen wunderschönen Fotoaussichtspunkt
auf dem Hügel gegenüber der Altstadt.

Wir sind dort über ein 
gut begehbares Treppensystem hoch gestiegen
und trafen als erstes einen Japaner, 
der für einen Tag das Städtchen besichtigte.

Viele Japaner, Dänen und Niederländer
besichtigen übrigens diesen reizvollen Ort.


Nun nehme ich Euch mit in die vier kleinen Straßen,
die hintereinander aufgereiht am Hang liegen.

Die Häuser stehen unter Denkmalschutz,
was gut zu verstehen ist.

Die Bewohner haben sich zwischen den Häusern,
auf engstem Raum, kleine Gartenoasen geschaffen.


Wir kamen uns wie in einem Freilichtmuseum vor,
nur das es bewohnt wird.

Zwischen den Straßen gibt es 
auch einige Querverbindungen.

Diese werden als Sitzmöglichkeit 
der Hausbewohner genutzt.


Viele Bewohner haben einen grünen Daumen 
und ein Händchen für Gartendekoration.

Überall gibt es Miniterassen, Pflanzkübel,
Bänke und Obstbäume.


 Man hat das Gefühl, dass jede Möglichkeit
etwas zu pflanzen, genutzt wird.

Schaut nur wie üppig die Clematis 
zwischen den Fachwerkhäusern blüht.


Dieser Garten vor einem Haus besteht
eigentlich nur aus Kübelpflanzen und Antiquitäten.

Das lässt jedes Shabby-Chic-Herz höher schlagen, oder?


Wenn man sich die Fachwerkhäuser genauer anschaut,
entdeckt man tolle Türen mit reichen Verzierungen.

Es macht richtig Freude 
durch die alten Gassen zu schlendern.


 Auch ein paar kleine Geschäfte 
haben wir uns angeschaut.

Eine Maleratelier, ein Holzgeschäft und einen Antikladen.
Dort fand ich eine antike Holzschaufel.

Der Laden trägt den klangvollen Namen:
Vergangene Zeiten!


Übrigens entdeckt man beim genauen Hinschauen
witzige Strickhüllen an den Straßenlaternen.

Hier waren Strickwütige sehr aktiv.

 
Auch die Sonne lässt sich manchmal
in dem kleinen Städtchen blicken.

Das lässt alles gleich noch einladender wirken.


Freudenberg ist wirklich einen Ausflug wert,
wenn man alte Häuser und Ruhe mag.

Es ist wie eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit.
Man kann den Ort aber gut mit einer Besichtigung 
von Siegen oder Olpe verbinden.

Beide Orte liegen direkt "um die Ecke".


Kurz bevor wir unseren Parkplatz wieder erreichen,
habe ich aber noch ein richtiges "Schätzchen" entdeckt.

Den Einrichtungsladen "SOWOHNEICH".


Erst vor einigen Wochen eröffnete 
Anke Otterbach ihren Laden.

Darin gibt es tolle Dekoobjekte 
und Wohnaccessoires für jedes Budget.

Wir  haben natürlich auch etwas gefunden!


Damit ist unser Kuztrip nach Freudenberg zu Ende.

Es geht zurück zum Parkplatz, 
der von blühenden Linden gesäumt ist.
Diese duften herrlich süß nach Sommer.

Wir haben einen wundervollen Urlaubstag 
in der Heimat genossen.
Ich hoffe Euch hat der Ausflug 
ebenso gefallen wie uns.

Bis bald,





Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    was für ein schöner Ausflug. Ich liebbe solche kleinen Ortschaften. Wenn man durch die Gässchen schlendert kommen schon Urlaubsgefühel hoch. Besonders schön finde ich die Bepflanzungen vor den Häsern, die Bewohner habe richtig kleine Paradise erschaffen.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja mal ein hübscher Ort, gefällt mir gut. Danke fürs mitnehmen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Claudia ,..ja das ist ein sehr zauberhafter Ort ...und bin begeistert von den Fachwerkhäusern ..die gibt es ja bei uns nicht (Österreich ) und so liebevolle Ecken ...danke das du uns mitgenommen hast auf diese Reise ...lg

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bilder von einem wunderschönen Ort.
    Vielen Dank
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  5. Ein eindrucksvoller Ort, den Du liebe Claudia sehr anregend, begeistert beschrieben hast - die Bilder zeigen es zusätzlich. Ja, dieser Ort scheint mir ein Kleinod zu sein. Und er ist in einem vorbildlichen Zustand! Herrlich, dass in Freudenberg die Menschen in diesen uralten, historischen Häusern leben. In unserer Umgebung, ich denke an Pöttmes, an Nördlingen und selbst in Augsburg - stehen manche Häuser leer, dem Verfall preisgegeben. Klar, der Denkmalschutz knebelt die Eigentümer mit ganz irren Auflagen, die Kosten zur Pflege sind immens und, was nicht unerheblich ist, nicht jeder Handwerker ist tatsächlich imstande fachgerecht die Restaurierung zu erledigen, in Ermangelung der Kenntnisse, wie früher einst gebaut worden war...

    ...ich habe Deinen Post sehr genossen!
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    PS: Darf ich Dich auf meinen neuen Blog aufmerksam machen?! Ich würde mich freuen, wenn Du bei mir vorbeischaust, http://aged-lifestyle.blogspot.de/2016/07/danach.html

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr schöner Bericht ueber einen schönen Ort.Übrigens gibt es eine ganz tolle Freilichtbühne in Freudenberg.Wir sind dort früher mit unseren Kindergartenkindern hingefahren und jedes Theaterstück war ein wundervolles Erlebnis!
    Viele Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja ein genialer Ort!
    Wir haben hier auch Fachwerkhäuser -
    aber ganz andere als dort!
    Ich muss mal googeln wo Freudenberg liegt.
    Da würde ich auch gerne mal durchschlendern!

    Liebe Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, danke das du immer wieder so tolle Plätze vorstellst, wir verbringen bald wieder 2 Wochen Urlaub in Deutschland, allerdings fahren wir die andere Seite von Deutschland '"rauf" Richtung Nordsee. Vielleicht geht sich im nächsten Urlaub ein Besuch in diesem wunderhübschen Städtchen aus, LG aus Österreich, Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Claudia,
    es freut mich ja wirklich sehr, dass mein Vorschlag die Heimat zu erkunden nun auch bei Euch so Einzug fand und ich wieder einmal, wie alle Anderen, das Glück habe über die Schulter schauen zu dürfen!!
    Was für ein schöner Ausflug, ich finde das Städtchen auch ganz bezaubernd und freue mich über deine, Eure Ortserkundung!!! Ich genieße jeden Millimeter, den Ihr für uns gegangen seid und jedes Foto das Ihr mitgebracht habt!! Vielen Dank liebe Claudia, du weißt wie mich das erfreut und wie ich diese Ausflüge und Reisen mit dir genieße!!!!
    Dankbare liebe Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen