Samstag, 20. Februar 2010

Band * ribbon


Die Geschichte von Rot und Weiß ...

Ich bin schon sehr lange hinter rot weißem Band her.
Aber das ist ein echtes Problem, wenn man weit ab von den
* Metropolen der Welt * lebt.
Weit weg von der Heimat hatte ich, in so einem teuren Dekoladen, endlich das Band gefunden. Freudig erregt wollte ich gleich ganze fünf Meter davon kaufen, aber die Besitzerin des Bandes war nur dazu bereit das komplette Knäuel zu veräußern. 
Es sollte unglaubliche 13.95 Euro kosten. 
Dazu war ICH  wiederum nicht bereit.
Es kam kein Kauf zustande und ich kehrte ohne das gewünschte Garn zurück.

Wieder frustriert ins Niemandsland ;-) zurück gekehrt, bekam ich eine wunderbare Eingebung. 
Ich besuchte sofort die * Metzgerin meines Vertrauens* und bestellte bei ihr Rolladenband.

Ungeduldige drei Wochen musste ich überbrücken bis endlich der erwartete Anruf kam: "Ihr Band ist angekommen!"


Überglücklich, auf Grund meiner * Gerissenheit *, machte ich mich
sofort auf den Weg in die City meines Dorfes und
holte meine lang ersehnte Beute ab,
bevor es jemand in der Metzgerei benutzte oder gar fremd verkaufte.
Aber das Band war zu meinem Glück noch da.

8.95 Euro habe ich gerne, für geschätzte 100.000 Meter, bezahlt.  ;-)

 

Es ist vielleicht nicht von der edlen Qualität die es im Dekoladen gehabt hätte,
aber für meine Vorhaben reicht es völlig aus.
Manchmal muss man eben * quer denken * um ans Ziel zu kommen.

Ich wünsche Euch auch solch positiven Erlebnisse, :-)
solche Gerissenheit und ein schönes Wochenende,

Eure


Zu der Geschichte: Sie ist mit einem Augenzwinkern gemeint.


Kommentare:

  1. Da hast Du ja in der Tat eine Eingebung gehabt... beim Metzger so ein Band zu bestellen ist ne Wahnsinnsidee... lach... da muss man erstmal drauf kommen. Nun bin ich ja schon gespannt, was Du vor hast mit dem Band.
    Schönes Wochenende :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,

    ja, wirklich eine tolle Eingebung! Das ist typisch für Dich *lächel*

    Niemandsland, schreibst Du.
    Aber Claudi, ist es ein Niemandsland? Wir wohnen im Sauerland, einem der schönsten Landstriche Deutschlands.
    Man mag in unserem Örtchen nicht alles kaufen können, aber wie entschädigt es uns für Vieles!
    Mit seiner Umgebung, durch die glasklare Bäch fließen, mit Wiesen und Wäldern soweit das Auge reicht. Mit Menschen, die uns beim Namen nennen! Mit Stille und Leben!
    Ich weiß, dass Du gern hier lebst, genau wie ich und dass Du Deine schöpferische Kraft hier sammelst und entwickelst!
    Und die ist großartig, ebenso wie unser Sauerland!

    AntwortenLöschen