Montag, 29. Dezember 2014

Eiszeit * ice age





Wenn die Temperaturen in den Frostbereich sinken
zaubere ich mit vielen Eislichtern
eine romantische Stimmung in den Garten.

Wenn Ihr das auch versuchen möchtet,
zeige ich Euch hier wie es gemacht wird:


Ihr benötigt eigentlich nur einige Formen, 
Wasser und einen Gefrierschrank.

Ich habe einige Förmchen mit Wasser Beeren, 
Blättern, Blüten gefüllt, andere nur mit Wasser. 
Die gefüllten Formen stellt Ihr dann ins Gefrierfach.

Holt die Form nach einigen Stunden heraus und
friert den Eiskuchen (ohne Form) wieder ein.
Befüllt die Formen mit neuen Zutaten 
und friert  auch diese wieder ein.

Das wiederholt Ihr, bis Ihr
die gewünschte Anzahl an Kuchen habt.


Die Kuchen könnt Ihr in verschiedenen 
Formen und Größen herstellen.

Verwendet aber kein erkaltetes Wasser aus dem Wasserkocher,
denn dann sieht das Resultat leicht grau aus. 

Ich beginne immer einige Tage bevor es Frost gibt.
Also die Wettervorhersage im Auge behalten.


Die Kuchen könnt Ihr nach Herzenslust 
mit Beeren, Zapfen und Blättern verzieren.

Ich habe auch einige Kerzen in die Kuchen gestellt.


Das sieht besonders schön im Schnee aus.

Wenn sich Gäste ankündigen,
ist das ein stimmungsvoller Willkommensgruß.


Kündigt der Wetterdienst Tauwetter an,
könnt Ihr die Kuchen einfach wieder einfrieren.

Beim nächsten Frost habt Ihr dann 
keine Arbeit mehr mit der Herstellung,
denn Ihr holt die Kuchen schnell wieder aus dem Gefrierschrank heraus. 

So erstrahlt der Garten erneut in romatischem Kerzenschein.


Ich wünsche Euch viel Freude beim Ausprobieren
und ihr könnt die Anleitung von mir 
auch HIER als Video anschauen.




Kommentare:

  1. WUNDERSCHÖN, liebe Claudia!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. ....uiiiihhh das schaut ramontisch aus, will ich auch schon immer mal machen.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht wirklich richtig toll aus. Ich wollte das auch schon immer mal machen und werde es wohl heute noch tun.
    Danke für die Eingebung
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht richtig toll aus! Muss ich mal versuchen!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  5. ...und sie sehen einfach wunderschön aus. ♥

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön sehen sie aus, Deine Eiskuchen. Ich habe in den letzten Jahren auch schon welche gemacht. Ich muss aber immer warten bis es draußen kalt genug ist sie dort gefrieren zu lassen da die Gefriertruhe momentan noch randvoll mit anderen Köstlichkeiten ist.
    Ein gutes Neues Jahr wünscht Dir Marie

    AntwortenLöschen
  7. Mah dass sieht aber zauberhaft und romantisch aus, danke für die coole Idee.

    Guten Rutsch ins neue Jahr 2015

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht wunderschön aus! Ich gehe dann mal meine Backform befüllen :-)
    Liebe Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  9. liebe Claudia,
    wunderschön und so stimmungsvoll sieht es bei euch aus, und wenn es so kalt ist, kann man endlich diese Eisformen machen, das mag ich auch so gern, aber diesjahr hab ich es noch nicht geschafft. die Gugelhupfformen sehen jedenfalls total schön aus!!Herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  10. Wau, das sieht den schön aus! Das probiere ich gerne mal aus!
    Muss aber pressieren da ich nie weiss wie lange bei uns der Schnee liegen bleibt!
    Danke Herzlich Michou

    AntwortenLöschen
  11. Vor vielen Jahren hab ich mir auch mal so eine Sternform , extra zum Windlichter herstellen gekauft . Und ich freue mich jedes Jahr auf´s neue sie zu benützen ,wenn es draußen eisig ist :))Sieht einfach toll aus .

    LG heidi

    AntwortenLöschen