Freitag, 20. Februar 2015

Altes Besteck * old cutlery


Ich mag altes Besteck. 
Mir ist es egal, ob es aus Silber oder Blech ist.

Es muss verschnörkelt sein 
und eine "Geschichte erzählen", wie:

Wer mag es wohl zuvor besessen haben?
Wie alt ist es wohl?
Wie viele Menschen haben es benutzt?


Einige nette Stücke sind so zusammen gekommen.

Ich habe Sie auf Flohmärkten, Antikhändlern
und im Sozialkaufhaus gefunden.

Ich bringe oft ausrangierte Dinge ins Sozialkaufhaus.
Manchmal nehme ich mir dann auch ein Teil mit heim.

Mal ist es ein Sieb, ein andern Mal ein schönes Buttermesser.


Ich hoffe so viele Stücke zu finden,
dass ich mal einen Tisch mit lauter 
unterschiedlichem Besteck eindecken kann.

Bis dahin sammle ich weiter...



Kommentare:

  1. Liebe Claudia, deine Idee einen Tisch so einzudecken gefällt mir sehr. Früher oder vielleicht gibt es das heute auch noch, gab es die sog. Sammeltassen. Da wo ich groß geworden bin, nämlich im Osten :o) bekam man ab dem 18. Geburtstag eh fast ausschliesslich Haushaltsgegenstände geschenkt. handtücher, Bettwäsche ... alles was so Mangelware war, die Eltern aber schon frühzeitig für das Kind gesammelt haben. Und dazu zählten auch die Sammeltassen. Ein feines Porzellanbemaltes Kaffeetässchen mit Unterteller, jedes Jahr ein anderes. Irgendwann hatte man soviel zusammen, dass der Kaffeetisch mit vielen unterschiedlichen Gedecken eingedeckt werden konnte. Ich wünsch dir weiter viel Freude beim stöbern auf Flohmärkten und bin gespannt, wann du deinen ersten Tisch so eindecken kannst.
    viele liebe grüße von antons muddi katja

    AntwortenLöschen
  2. oh jaa, liebe Claudia, solch "alten dinger" haben es mir auch angetan! deine fundstücke sind einmailg!!
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia,
    das sind wunderschöne Teile, viel Freude damit und weiterhin fleißiges Sammeln
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen