Sonntag, 15. Februar 2015

Perfekter Morgen * perfect morning



Ich liebe die Langsamkeit am Morgen.
Ich mag die Leichtigkeit des beginnenden Tages,
bevor alle erwachen und das Chaos des Tages beginnt.

Ein Kaffee, etwas frisches Obst und ein Buch
oder ein schönes Magazin gehören dazu.

Das ist für mich ein perfekter Morgern.


Sonnige Wintermorgende, wenn sie im kuscheligen Bett 
zelebriert werden, sind besonders schön.

Man kann seine Gedanken ordnen,
über Projekte nachdenken und den Tag planen.


Letztens habe ich einen Stapel 
alte Zeitschriften aussortiert.

Bevor diese entsorgt wurden,
blättete ich sie noch einmal durch.
Das habe ich am Sonntag im Bett gemacht.
Herrlich!

Rezepte, Dekoideen und DIYs wurden ausgeschnitten
und später in ein Ideenbuch geheftet.
Dadurch entwickelten sich direkt neue Ideen 
für den bevor stehenden Tag.


Nach dem Müsißggang 
ging es mit Schwung in den Tag.

Wie sieht dein perfekter Morgen aus?








Kommentare:

  1. Du beschreibst den "perfekten" Morgen, als sei es meine Beschreibung. Genau diese mag ich auch sehr. Ganz besonders ... wenn alles langsam beginnt bei einer schönen Tasse Kaffee in Ruhe - sogar wenn alles noch schläft und der Tag noch gar nicht begonnen hat. Wunderschöne Fotos rahmen deinen Post.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    du sagst es....die Langsamkeit des Morgens, das Erwachen der Natur (mit einem schönen Sonnenaufgang - wie gerade jetzt) .... ja, das hat was. Leider ist es bei mir nur am Wochenende möglich und auch da ist es selten ruhig, mein Zwerg ist nämlich ein Frühaufsteher und auch immer gleich voll da. Zeitschirften habe ich auch genug, kann mich aber nicht von ihnen trennen. Jedoch im Sommer, wenn der Tag noch jung und nicht so heiß, dann nehme ich mir einen Stapel und lege mich auf die Liege und blättere gern darin. Sie werden also nicht einfach nur gestapelt, sondern auch wirklich benutzt.
    Deine Fotos sind auch heut wieder ein Genuss für die Augen und jetzt habe ich echt Appetit auf eine Kiwi....bin dann mal in der Küche...
    Einen wunderschönen Sonntag wünscht dir Stine

    AntwortenLöschen
  3. liebe Claudia,
    das ist was ich auch brauche - Ruhe und ein bisschen Langsamkeit am Morgen, ganz für mich allein.
    So lange ich denken kann, stehe ich als erste auf, um genau das genießen zu können.
    einen schönen Sonntag noch
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  4. ich liebe meine ruhe am sonntag, meine tochter schläft jetzt länger und ich trinke ein becher tee oder zwei und mache gemütliche sachen
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  5. Einfach schön!

    Ganz liebe Grüße

    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen