Freitag, 14. August 2015

Vintage Helicopter


Wenn man Geld verschenkt, hat man das Problem,
dass es einem zu einfach vorkommt, 
es in einem Umschlag zu überreichen.

Vor solch einem Problem stand ich jetzt.
Ich wollte anteilig Geld für einen Modellhubschrauber verschenken.
Eine passende Karte hätte ich so schnell nicht gefunden
und so grübelte ich wochenlang darüber nach.

Mein Neffe brachte mich auf die Idee,
einen Helikopter als Karte aus Papier zu basteln.


Das war die zündende Idee.
Im Internet fandich HIER eine passende Anleitung,
die ich auf DINA4 Größe ausdruckte und zuschnitt.

Ich übertrug die Schablone auf ein dünnes Stück 
Graupappe und schnitt den Helikopter aus.

Da das Geschenk für einen "großen Jungen" sein würde,
suchte ich verschiedene grau-schwarze Scrapbookpapiere aus.


Zuerst fertigte ich die "Kabine" des Hubschraubers an.

Ein Papier mit Libellenmuster passte gut zum Thema.
Der "Heckausleger" wurde in Blumenoptik gehalten,
die Rotorblätter wurden zweifarbig mit Barockpapier beklebt.

Die Kufen und die Rückseite des Helikopters 
wurden einfarbig schwarz angemalt.
Hierzu benutzte ich einen Marker.

Die Fenster fertigte ich aus grauem Papier an 
und klebte sie einfach auf.


Ich ging genau nach der Anleitung vor,
nur den Abstandshalter ließ ich weg.

Um den Helikopter zusammen zu halten,
band ich eine Schleife um den Heckausleger.
Um Scheinwerfer anzudeuten, wurden Halbperlen aufgeklebt.

Nachdem der "Heli "zusammen gebaut war,
drapierte ich am Ende noch 
einen schwarzen Knopf auf das Rotorenkreuz.
Fertig war der Helicopter im Vintage-Stil!

Mittig in der Karte wurde später der Geldschein befestigt.


Wie freue ich mich, dass der Heli so hübsch geworden ist.
Ein einmaliges Geschenk ist entstanden.

Vielleicht wird auch der Papierhubschrauber einen Ehrenplatz erhalten...



Kommentare:

  1. eine tolle Idee herrlich umgesetzt, liebe Claudia!
    einmalig.
    glg
    margit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    da hast du wirklich ein wunderschönes, einzigartiges Geschenk gezaubert!Alles Liebe Karen

    AntwortenLöschen