Freitag, 18. Dezember 2015

Paris mitten in Soest * Paris in Soest




Ihr seid sicherlich auch schon mindestens 
auf einem Weihnachtsmarkt gewesen, oder?

Das gehört auch irgendwie dazu.
Natürlich ist das Ambiente mit Schnee romantischer,
aber auch ohne ist es immer wieder gemütlich. 

Wir sind wieder auf dem 
Weihnachtsmarkt in Soest (Westfalen) gewesen.

Das ist ein ganz zauberhafter Weihnachtsmarkt 
inmitten von urigen Fachwerkhäusern.

Wie in jedem Jahr besuche ich dort Sabine vom Vogelhäuschen.
Sie betreibt einen wunderbaren Stand rund um alles, 
was Vögel und Vogelfreunde sich nur wünschen können.

 
In diesem Jahr durfte ich exclusiv für ihren Nestwärmetee
das Logo mit dem Rotkehlchen entwerfen.

Der Stand ist immer gut besucht und schon sehr bekannt.
Wieder konnte ich mich an all den schönen Dingen kaum satt sehen.

Anschließend schlenderten wir weiter zu Sabines
neuem Weihnachtsstand namens PETIT PARIS.


Auch dieser Stand ist eine reine Aufgenweide,
wenn man die Chance hat, diesen zu erreichen. 
Die Holzhütte ist schon von weitem
ein wahrer Hingucker.

Alle Leute wollten schauen und einen Blick auf die 
zauberhaften Dinge erhaschen.


Im PETIT PARIS gibt es nämlich 
unter anderem französische Macarons!

Macarons sind ein französisches Baisergebäck mit Mandelmehl,  
 als kleine Doppelscheibe mit einer Cremefüllung dazwischen.

Drei Sorten habe ich getestet: 
Trüffel, Champagner und Passionsfrucht.
Sensationell gut, sage ich euch.
Vor allen Dingen viel weniger süß als sonst üblich.

Fafür lasse ich sogar die Luxussorte 
aus Frankreich links liegen.


Außerdem findet man im PETIT PARIS 
alles rund um die schöne Stadt an der Seine. 

Von Stempeln, Etageren, Porzellan,
und Weihnachtsbaumanhängern
bis hin zu Würfelzucker in Eifelturmform.


Das Herzstück des Standes ist die antike Kasse,
die alle Augen auf sich zieht und fleißg fotografiert wird.

Auch für diesen Stand durfte ich das Logo für den 
Hausmarkentee namens Melange Macaron designen.

Der Tee wird eigens für das PETIT PARIS gemischt.
Dazu gibt es passende Postkarten.


Es ist ein absoluter Genuß auf dem Soester Weihnachtsmarkt.

Ganz allerliebst fand ich auch die Telefonzelle,
in der Kinder mit dem Weihnachtsmann telefonieren können.
Im Dom ist die wunderschöne westfälische Krippe zu Soest zu finden,
und es gibt sogar eine Eisstockschießbahn.

Wir haben im Maritimhotel in Sassendorf übernachtet
und am nächsten Tag noch einmal 
das herrliche Weihnachtsmarktambiente in Soest genossen. 

Wenn Ihr noch nichts vor habt und in der Nähe seid....



















Kommentare:

  1. liebe Claudia,
    das ist ein schöner Bericht aus Soest, ganz besonders schön finde ich, dass du die tollen Labels zeichnen durftest, das Rotkehlchen ist ja allerliebst.
    Den ursprünglichen Stand habe ich schon live gesehen, als wir dort waren- wirklich so toll, was sie alles hat!
    Die Atmosphäre dort in Soest so schön, am Dom, mit dem grünen Sandstein, der Vreithof, es passt alles so stimmig zusammen.
    Soest hat einen ganz besonders schönen Weihnachtsmarkt.
    Der neue Stand deiner Freundin ist auch eine wunderbare Idee, Zucker in Eiffelturmform, wie genial!
    Und alles andere auch. Ganz liebe Grüße und einen schönen 4.Advent für dich, cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh was für zwei tolle Stände. Und nicht immer diereser Einheitsbrei...Schmuck, Tücher, Bürsten ect..
    LG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Hach, so ein Weihnachtsmarkt ist ja geradezu zum Verlieben. So schön. Alte Fachwerkhäuser sind doch so romantisch und diese Weihnachtsmarkt-Stände ... zauberhaft. Vielen Dank, dass du uns einen Einblick auf diesen sehr schönen Weihnachtsmarkt gegeben hast.
    Eine schöne Zeit für dich und deine Lieben wünsche ich dir, Kerstin

    AntwortenLöschen