Dienstag, 15. März 2016

DIY Träume einfangen * to catch dreams




Manchmal entwickeln sich Dinge immer weiter...

So geht es mir mit den Papierfedern, 
die ich Euch in den letzten Beiträgen immer wieder gezeigt habe.

Warum nicht einen Traumfänger mit diesen Federn kreieren?

Zur besseren Ansicht zeige ich Euch den Traumfänger 
auf dem dunklen Holz, anstatt 
auf einer weiß gestrichenen Wand. 


Auf einen geerbten Stickrahmen habe ich das ebenfalls
geerbte Häkeldeckchen gespannt.

An eine Seite des Stickrahmens werden Bänder geknotet.
Ich habe nostalgische Spitzenbänder und Sisalschnur verwendet,
die ich teilweise mit Knöpfen aus Omas Knopfkiste bestückt habe.

Auch auf das filigrane Häkeldeckchen 
wurden von mir einige besonders schöne Knöpfe genäht.

 

Zum Abschluß habe ich die selbstgefertigten Papierfedern
an das untere Ende der Bänder gehängt.

Zwei Federn waren übrig.
Diese drapierte ich ganz locker in das Deckchen.
Fertig!

Solltet Ihr keine eigenen Erbstücke haben, findet Ihr
auf Flohmärkten ganz bestimmt etwas.
Oder Ihr kauft einen neuen Stickrahmen
und verwendet schöne Dekobänder oder Garne.

Mit Kindern kann man auch ganz tolle Traumfänger basteln. 
Dazu einfach aus einem Pappteller die Mitte heraus schneiden,
diesen Ring mit Plakafarbe farbig anstreichen, in der Mitte 
Wollfäden spannen und den Rand mit Paletten und Glitzersteinen bekleben.
Am unteren Rand Löcher stanzen 
und perlenbestückte Wollbänder daran festknoten.
(Übrigens: Ein tolles Kindergeburtstagsprojekt!!!)

So, das waren meine Ideen mit Papierfedern.
Wie gefällt Euch der Traumfänger?













Kommentare:

  1. Liebe Claudia,
    du überraschst immer wieder! So habe ich einen Traumfänger noch nie gesehen.....
    Ich finde deine Idee echt klasse und bin überzeugt, dass er viel Freude bereitet
    und viele zum Nachmachen anregt...
    Ein tolles Arrangement alt und neu verbindend!
    Hab eine gute Zeit! Liebe Grüße von Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, einen Traumfänger könnte ich auch mal wieder gebrauchen.
    Deiner ist sehr hübsch geworden.
    Tolle Inspiration

    Liebe Grüsse
    Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia
    wunderschön dein Upcycling mit dem alten Stickrahmen und dem alten Häkelstück.
    Dieses ist mir gleich ins Auge gesprungen und ich dachte schon, du hättest sogar dieses selbstgemacht!
    Herzlich
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Ganz ganz wundervoll und schön geworden! Hut ab!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Der ist ja traumhaft schön.
    So einen Stickrahmen habe ich hier schon seit Ewigkeiten rumliegen und bis jetzt hatte ich keine Verwendung dafür.
    Danke für deine Inspiration
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde deinen Traumfänger sehr schön und elegant! Auf so eine hübsche Idee wäre ich nie gekommen, obwohl ich sehr viele geerbte Deckchen habe. Bezaubernd!

    Schöne Grüße aus Tirol
    Ulla

    AntwortenLöschen
  7. Danke für deine Inspiration! Die Idee musste lange warten, doch ab heute siehst du auf meinem Blog, wie ich die Idee umgesetzt habe.
    Herzliche Grüsse Simone

    AntwortenLöschen