Samstag, 28. Januar 2017

Der Januar geht zu Ende * end of January




Was war das doch für ein bitterkalter Jahresanfang, oder?

Bei uns im Sauerland lag der Schnee sehr lange 
und es gab wunderschöne Momente (auch ohne Sonnenschein).


Zum Beispiel wie an diesem eisigen Tag.

Tags zuvor hing der Nebel bei uns tief über der Landschaft.
Über Nacht war die Feuchtigkeit, bei klirrender Kälte, gefroren.


Dadurch entstanden zauberhafte Schneelandschaften 
mit frostig weißen Bäumen.

Das gibt es nicht sehr oft zu bestaunen.

Die Fotos sind übrigens nicht in schwarz weiß gemacht,
der Tag war wirklich sehr farblos.

Aber das macht den besonderen Reiz aus,
wie ich finde.


Schaut euch nur diesen Tannenzweig an.
Ich finde ihn atemberaubend schön.

Die Form sieht sehr bizarr aus!


Ich bin gespannt, ob vor der warmen Jahreszeit 
noch mehr Schnee kommt.

Jetzt ist der Schnee ja erst einmal wieder geschmolzen.
Was bleibt sind diese tollen Momente auf den Fotos.

Ein schönes Wochenende,



Kommentare:

  1. Wow, wunderschöne Winterimpressionen.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fotos, ich bin ganz verzaubert...
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Claudia,
    ich habe deine Winterfotos sehr genossen.
    Ja dieser Winter hat schon was.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    diese Fotos sind in der Tat ganz großartig. Man sieht solch dichte, aus Eiskristallen aufgebaute Gebilde wirklich nicht sehr oft. Da muss ja auch einiges zusammenkommen, viel Feuchte in der Luft und dann rasch die eisige Kälte und eine aufmerksame Fotografin, dann bekommt man solch ungewöhnliche Bilder, an denen man sich "ewig" freue darf!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Claudia,

    es war einfach nur traumhaft anzuschauen und ich als "Winterkind" war immer wieder hin und weg!


    Ganz liebe Grüße
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen