Samstag, 16. Januar 2021

DIY - Gräser Deko im Boho Style mit Stickrahmen aus Holz

 

Wenn Ihr wie ich gerade total auf Gräser
und Trockenblumen steht,
habe ich heute ein tolles DIY für Euch.

Tischgesteck aus Gräsern





Das benötigst Du:
Stickrahmen oder Holzreifen (groß), Trockensteckschwamm,
Bindedraht, Schere, verschiedene Gräser, 1 Zweig Schleierkraut,
quadratisches Tablett/ Dekoteller mit hohem Rand, Messer.



Und so gehts:

Schneidet den Steckschwamm quadratisch zu.




Danach stellt Ihr ihn hochkant hin 
und teilt Ihn dann mittig von oben,
wie auf dem Foto zu erkennen ist.

Legt die Hälfte des Steckschwammes vor Euch
flach auf den Arbeitsplatz und drückt den 
Stickrahmen (Foto) in den Schwamm hinein.



Legt die zweite Hälfte des Steckschwammes
darauf und drückt ihn vorsichtig nach unten,
bis beide Hälften aufeinander treffen.

Fixiert das Ganze mit dem Bindedraht, 
damit alles gut hält.



Jetzt kannst Du die verschiedenen Gräser 
in den Steckschwamm stecken.
Beginne oben in der Mitte 
und arbeite Dich nach unten vor.



Oben sollten längere und dichte Gräser 
Platz finden, unten kürzere Gräser.
Schneide Zweige vom Schleierkraut ab
und dekoriere sie zwischen die Gräser.


Ich habe auch einen Zweig 
vom Silberblatt integriert.



Eine kleine Kante vom Steckschwamm
bleibt unten frei stehen.
Wenn Du Dein fertiges Gesteck auf 
einen Teller mit hohem Rand stellst,
ist die Kante nicht mehr sichtbar.

Hast Du keinen solchen Teller, kannst Du
ein Stück dicke Kordel, Spitze oder
Jutestoff darum wickeln.
Auch ein breites rustikales Geschenkband
würde gut dazu aussehen.

Fertig ist das Tischgesteck im angesagten Bohostyle.



Ich habe für das Gesteck die Gräser meines 
Adventskranzes wiederverwendet, welche vorher
schon ein Jahr in einer hohen Vase dekoriert waren.
Also ein zweifaches Upcycling - 
besser geht es doch kaum.

Deshalb gefallen mir Gräser zur Zeit auch so gut.

Ich vermeide es damit Frischblumen zu kaufen,
die von weit her eingeflogen werden, oder die mit
großem Energieaufwand aus Gewächshäusern stammen.

Das Pampasgras stammt aus dem heimischen Garten,
das dunklere Gras aus dem Wald.

Das Silberblatt habe ich selber gebastelt, 
da ich diese Pflanze nicht im Garten habe.
Es stammt aus gebrauchtem Teebeutelpapier.
Die Anleitung findest Du hier (KLICK).

Einzig das Schleierkraut musste dazu gekauft werden.

Das Gesteck habe ich auf einer salbengrünen Mitteldecke
auf dem großen Esstisch stehen. Dazu stellte ich ein
farblich passendes Windlicht.



Mein Stickrahmen ist eine Nummer zu klein ausgefallen.
Er ist nicht so gut sichtbar, wie ich es vorhatte.
Den Stickrahmen hatte ich noch in meinem Fundus.

Leider sind wir zur Zeit im Corona-Lockdown
und alle Geschäfte haben geschlossen.
Also habe ich meinen verwendet.

Ich würde Euch aber unbedingt zu einem 
größeren Exemplar raten.


Wie hat Euch meine DIY-Idee gefallen?

Wäre das auch etwas für Euch?

Habt einen schönen Tag,






1 Kommentar: